• Home
  • TV & Film
  • Ronja Forcher verrät: Das gefällt ihr an „Bergdoktor“-„Lilli“ nicht

Ronja Forcher verrät: Das gefällt ihr an „Bergdoktor“-„Lilli“ nicht

Ronja Forcher
29. April 2020 - 18:02 Uhr / Nadine Miller

Seit 2008 spielt Ronja Forcher bei „Der Bergdoktor“ mit. Als „Lilli Gruber“ konnte sie die Herzen vieler Zuschauer erobern. Doch es gibt auch Situationen, in denen Ronja ihre Figur überhaupt nicht mag.

Ronja Forcher (23) gehört von Anfang an zum Cast von „Der Bergdoktor“. Dort spielt sie die Tochter von „Dr. Martin Gruber“ (Hans Sigl), der in der Serie bereits mit mehreren Frauen angebandelt hat. „Lilli Gruber“ ist und bleibt aber wohl sein größtes Glück.

„Der Bergdoktor“: Das gefällt Ronja Forcher nicht an „Lilli Gruber“

Doch nicht immer sei die Österreicherin Ronja Forcher mit den Handlungen „Lillis“ einverstanden, wie sie im Interview mit „Promipool“ verrät. Das sei zum Beispiel in einigen Szenen der aktuellen 13. Staffel der Fall gewesen. Welche Situation Ronja Forscher als Beispiel nennt, verraten wir euch im Video.

In diesen Fällen fragt sich die Brünette oft: „Wie kann sie denn nur? Warum ist sie denn so unemphatisch?“ Dass Ronja mit schauspielerischen Schwierigkeiten beim Drehen zu kämpfen hatte, merkt man ihr allerdings nicht an.

Fans der ZDF-Serie scheint „Lillis“ Verhalten auch nicht sonderlich zu stören. Die Tochter des „Bergdoktors“ zählt immer noch zu den beliebtesten Charakteren der Telenovela.