• Home
  • TV & Film
  • „Riverdale“: Letzter Auftritt mit Luke Perry

„Riverdale“: Letzter Auftritt mit Luke Perry

Am Donnerstag erscheint die letzte „Riverdale“-Folge mit Luke Perry auf Netflix
23. April 2019 - 15:45 Uhr / Fiona Habersack

In der Netflix-Serie „Riverdale“ verkörperte Luke Perry seit der ersten Folge die Figur des „Fred Andrews“. Doch sein tragischer Tod im März 2019 bedeutete den Abschied von seiner Serienfigur. Am Donnerstag erscheint eine neue Folge „Riverdale“, die letzte, in der Luke Perry zu sehen ist.

Am 4. März 2019 mussten wir Abschied von Luke Perry (†52) nehmen. Obwohl die Ärzte alles versuchten, um ihn zu retten, verstarb der Schauspieler an den Folgen eines Schlaganfalls. Seit 2017 war Luke Perry als „Fred Andrews“ in der Netflix-Serie „Riverdale“ zu sehen.

So wird die letzte „Riverdale“-Folge mit Luke Perry 

Nach Luke Perrys Tod stoppte „Riverdale“ für einige Zeit die Dreharbeiten und zahlreiche Stars trauerten um ihren verstorbenen Kollegen. Derzeit geht es auf der Streaming-Plattform wieder mit der aktuell dritten Staffel weiter. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge.

„Riverdale“ feiert derzeit weltweite Erfolge und gehört zu den beliebtesten Serien überhaupt
 

So auch in dieser Woche. Am 25. April kommt die nächste Episode und es wird eine besondere sein. Die letzte Folge, die den verstorbenen Perry in seiner Rolle als „Archies“ (K. J. Apa, 21) Vater zeigt. Diese traurige Nachricht verriet Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa (44) über Twitter.

Was genau mit der Figur des „Fred Andrews“ passieren wird, ist noch unklar. „Jughead Jones“-Darsteller Cole Sprouse sprach bereits darüber, wie es nach Luke Perrys Tod mit „Riverdale“ weitergehen soll. Auch Roberto Aguirre-Sacasa äußerte sich dazu.

Mehr Details zu Luke Perrys letztem „Riverdale“-Auftritt bekommt ihr im Video.