• Home
  • TV & Film
  • Rekordzahlen: „Bridgerton“ ist meistgesehenes Netflix-Programm

Rekordzahlen: „Bridgerton“ ist meistgesehenes Netflix-Programm

„Bridgerton“ ist die erfolgreichste Netflix-Serie
1. Februar 2021 - 12:07 Uhr / Lisa Jakobs

Der Netflix-Hit „Bridgerton“ von „Grey’s Anatomy“-Macherin Shonda Rhimes ist offiziell die meistgesehene Serie der Streaming-Plattform. Laut Netflix-Chefredakteurin Jinny Howe haben die Rekordzahlen auch einen bestimmten Grund.

Die Serie „Bridgerton“ hat in Rekordzeit die Bildschirme und Herzen der Zuschauer erobert. Nun ist es offiziell: „Bridgerton“ ist das meistgesehene Programm auf Netflix. Ganze 82 Millionen Haushalte haben sich innerhalb eines Monats die Geschichte rund um „Daphne“ (Phoebe Dynevor) und „Simon“ (Regé-Jean Page) angesehen.

„Bridgerton“ ist die meistgeschaute Netflix-Serie

Die überraschenden News verriet Netflix‘ Chefredakteurin Jinny Howe in einem Interview mit „Variety“. „Bridgerton“ überholt damit sogar die Serie „The Witcher“, die ebenfalls aus acht Folgen besteht und in den 28 Tagen nach ihrem Release 76 Millionen Streams einspielte.

„Bridgerton“ hat es weltweit in die Top 10 geschafft, außer in Japan, wie Jinny Howe berichtet. Howe sieht durchaus eine Verbindung zwischen dem unglaublichen Erfolg der viktorianischen Serie und ihrem Release an Weihnachten 2020 – also mitten in der Pandemie. Was die Netflix-Chefredakteurin sagt, erfahrt ihr im Video.

Es dürfte wohl keine große Überraschung sein, dass die zweite Staffel für „Bridgerton“ bereits bestätigt wurde.