• Home
  • TV & Film
  • „Promi Big Brother“-Flucht: Darum gehen zwei Kandidaten freiwillig

„Promi Big Brother“-Flucht: Darum gehen zwei Kandidaten freiwillig

13. August 2020 - 12:22 Uhr / Kathy Yaruchyk

Am Mittwoch überschlugen sich dich Ereignisse bei „Promi Big Brother“: Gleich zwei VIPs packten ihre Sachen freiwillig und verließen das Format. Hier gibt es alle Hintergründe.

Da waren's nur noch 13 Bewohner bei „Promi Big Brother“. In der letzten Folge stiegen gleich zwei Stars freiwillig aus. Nachdem Jenny Frankhauser und Elene Lucia Ameur wegen eines doppelten Regelverstoßes auf der Abschussliste standen, zog Jenny die Reißleine.

 „Ich werde das Big-Brother-Haus verlassen, weil ich nicht zulassen will, dass Elene wegen mir gehen muss. Ich fühle mich schuldig“, erklärte die kleine Schwester von Daniela Katzenberger. 

Die beiden waren zuvor zusammen auf die Toilette gegangen und haben auch noch die Batterien aus ihren Mikrofonen genommen. Klare Regelverstöße für den Großen Bruder.

„Promi Big Brother“: Jenny Frankhauser und Senay Gueler gehen freiwillig

Kurz nach ihrem Exit verkündete auch DJ Senay Gueler seine Entscheidung, aus der Sendung auszusteigen. Den wahren Grund hierfür erfahrt ihr im Video.

Zuvor war Senay gleich mit mehreren „Promi Big Brother“-Bewohnern aneinandergeraten - unter anderem mit Elene und Emmy Russ. Als erste reguläre Kandidatin musste Tennisspielerin Claudia Kohde-Kilsch gehen. Somit sind es aktuell noch 13 Bewohner bei „Promi Big Brother“.