Das erwartet uns in Staffel 9

„Promi Big Brother“ 2021: So lief die erste Folge ab

Melanie Müller in der ersten Folge von „Promi Big Brother“ 2021

Es war ein langer Abend für Reality-TV-Fans: „Promi Big Brother“ 2021 startete am Freitag mit einer vierstündigen Auftaktfolge und einer 90-minütigen „Late Night Show“ in die neunte Staffel.

Am gestrigen Freitagabend fiel der Startschuss zu „Promi Big Brother“ 2021. In der ersten Folge lernten die Zuschauer die ersten zwölf Kandidaten kennen. Vier weitere, noch unbekannte Teilnehmer, ziehen erst am Montag ein, erklärte Moderator Jochen Schropp (42).

„Promi Big Brother“ 2021 zwischen „Raumstation“ und „Big Planet“

Zu Beginn der Sendung befanden sich die ersten acht „Promi Big Brother“-Bewohner bereits in der brandneuen Unterkunft - der sogenannten „Raumstation“. Später wurde dann auch noch der „Big Planet“ enthüllt - der wunderschöne Luxusbereich der Bewohner.

In diesen durften Rafi Rachek (31) und Ina Aogo (32) im Laufe der Sendung auch ziehen, weil sie das erste Spiel für sich entscheiden konnten. Außerdem holten sie auch Heike Maurer (68) und Mimi Gwozdz (27) zu sich.

Allerdings wurde Mimi, die in der ersten Folge vor allem dabei gezeigt wurde, wie sie sich über die Umstände in der „Raumstation“ beschwerte, nur wenige Minuten später von den Zuschauern in alter PromiBB-Manier wieder zurück in den armen Bereich gewählt.

David Hasselhoff sang in der „Promi Big Brother“-Liveshow

Neben dem imposanten neuen „Promi Big Brother“-Set war dieses Jahr auch die musikalische Untermalung in der Live-Show neu. Für die sorgte kein Geringerer als David Hasselhoff (69), Bewohner der ersten Staffel und Sänger des diesjährigen PromiBB-Titelsongs.

Live im Studio waren auch Danni Büchner (43), Jörg Draeger (75), Marie Lang (43) und Danny Liedtke (31), die „Promi Big Brother“-Neuzugänge, die die Zuschauer live beim Einzug begleiten durften. Letzterer plauderte sehr zum Erstaunen von Jochen Schropp ganz offen darüber, dass er auch ein Sexspielzeug mit in das Haus nehmen werde.

Dazu kam es jedoch nicht, denn ein Teil des Einzugs war – wie in jedem Jahr - auch die Abgabe ihrer mitgebrachten Koffer. Dieses Jahr durften die Bewohner nur ein einziges Teil daraus behalten.

Neben diesem gewohnten Ritual ist auch der beliebte tägliche Live-Einkauf beim internen Supermarkt zurück. Nach Mitternacht widmete sich diesem noch sehr erfolgreich Melanie Müller (33), die in den ersten Tagen die Rolle der Gruppenanführerin und der „Mutti“ im Haus übernahm. Sie gab 8,95 Euro von den erlaubten 9 Euro für Lebensmittel wie dem alljährlich beliebten Toast aus.

Auch interessant: