Primetime-Aus für „Die Simpsons“

„Die Simpsons“ fliegen aus der Primetime

„Die Simpsons“ sind schon seit Jahren auf ihrem angestammten Sendeplatz in der ProSieben-Primetime am Dienstag zu finden. Ab dieser Woche ändert sich dies, denn der Sender hat die Serie um die gelbe Kultfamilie aus dem Abendprogramm genommen.

„Die Simpsons“ waren am letzten Dienstag das letzte Mal auf ihrem alten Sendeplatz zu sehen. ProSieben strahlt ab sofort um 20.15 Uhr die gelbe Fernsehfamilie nicht mehr aus. Der Schritt wird unter anderem mit den sinkenden Quoten der Serie begründet.

Auch die letzte der neuen Folgen am vergangenen Dienstag zog in der Primetime weniger Zuschauer an als gehofft. Laut „DWDL“ sahen sich nur 860.000 Zuschauer das Ende der 29. Staffel von „Die Simpsons“ an.

„Die Simpsons“: Jubiläumsfeier anlässlich der 600. Folge

„Die Simpsons“ verlassen die Primetime

„Die Simpsons“, die zu den Serien zählen, die man unbedingt gesehen haben muss, hatten in den letzten Wochen bei den Zuschauern nur mäßigen Erfolg. Deshalb werden zumindest die Wiederholungsfolgen der Comedy-Serie nicht mehr in der Primetime ausgestrahlt. Wie es für Folgen der neuen Staffel aussieht, ist noch nicht klar.  

Ab dieser Woche werden „Die Simpsons“ von „Galileo Big Pictures“ abgelöst, das von Aiman Abdallah (53) moderiert wird. Allerdings können die Fans der Familie um „Homer“, „Bart“ und Co. aufatmen, denn die Comedy-Serie wird weiterhin über die Woche auf ihrem zweiten Sendeplatz ab 18.10 Uhr zu sehen sein.