• Home
  • TV & Film
  • „Pocher vs. Wendler“: Meinungen im Netz – „Ich krieg mich nicht mehr ein!“

„Pocher vs. Wendler“: Meinungen im Netz – „Ich krieg mich nicht mehr ein!“

Oliver Pocher und Michael Wendler zoffen sich öffentlich
2. März 2020 - 10:00 Uhr / Vanessa Stellmach

Michael Wendler und Oliver Pocher sorgten in den letzten Wochen mit ihrem Social-Media-Beef für viel Aufmerksamkeit. Am Sonntagabend trugen die beiden ihren Streit dann live im Fernsehen aus. Doch wie kam die „Pocher vs. Wendler“ bei den Zuschauern an? Auf Twitter herrschte Zwiespalt.

Am Sonntagabend war es endlich so weit: Oliver Pocher (42) und Michael Wendler (47) trugen ihren öffentlichen Streit in der RTL-Show „Pocher vs. Wendler“ aus. Neun Spiele und das große Finale mussten der Comedian und der Sänger absolvieren. 

Pocher gewann die Spiele-Runden mit 9:2 ebenso wie das Finale. Die Konsequenz: Michael Wendler musste sich bei Oliver Pocher entschuldigen.

„Pocher vs. Wendler“: So kam die Show im Netz an

Doch wie kam die Show bei den Zuschauern an? Auf Twitter äußerten sich etliche User zum Duell. Viele empfanden das ganze Spektakel als langweilig, wie sie in ihren Tweets offen gestanden: „Hab ich eigentlich bei der Oliver Wendler Show was verpasst?“, so ein User. 

„Eine Stunde für drei Spiele? Das kann ja noch ein langer Abend werden...Liebes RTL, macht nichts, wenn's schneller geht!“, äußerte sich ein weiterer Nutzer. 

„Pocher vs. Wendler“: Alles nur Fake?

Viele werfen den beiden Streithähnen vor, den Disput nur inszeniert zu haben, um die Quoten ihrer Show zu erhöhen und diese für Promozwecke zu nutzen. In der Show wurde sogar erwähnt, dass Oliver sich auf die Sendung lange Zeit im Voraus vorbereitet habe.

„Oli, du hast dich ja drei Wochen vorbereitet. Also auf Micha - der Nachteil an Livesendungen. Verquatscht ist verquatscht“, so ein Nutzer. 

Die Spontanität der Sendung zweifelte auch dieser User an: „Ganz klar. War alles spontan bei einem kurzen Gespräch besprochen worden und direkt umgesetzt worden. Letzte Woche! Und natürlich ausverkauft. Na klar.

„Pocher vs. Wendler“: „Ich krieg mich nicht mehr ein!“

Doch auch positive Kritik lässt sich finden, denn einige fanden die Show unterhaltsam: „Eigentlich wollte ich diesen Quatsch nicht gucken, aber ich lach mich gerade kringelig und krieg mich nicht mehr ein!“, so ein User. 

„Auch wenn ihr jetzt vielleicht Komisches von mir denkt, aber ich steh ja auf Trash, bei dem ich nicht nachdenken muss. Das Leben ist schließlich ernst genug“, äußerte sich ein weiterer Nutzer. Bleibt nur noch abzuwarten, ob das Wendler-Pocher-Drama nach dieser Show auch wirklich beendet ist. Schließlich wurde in der Sendung schon eine Fortsetzung angedeutet...