„Pippi Langstrumpf“ wird neu verfilmt

„Pippi Langstrumpf“
4. Oktober 2019 - 11:30 Uhr / Nadine Miller

50 Jahre nach dem ersten Kinofilm dürfen sich Fans jeden Alters auf eine Neuverfilmung freuen: „Pippi Langstrumpf“ kommt erneut auf die große Leinwand.

„Pippi Langstrumpf“ kehrt zurück in die Kinos! Das verkündeten STUDIOCANAL und Heyday Films via Pressemitteilung. Die beliebte Kinderfigur von Astrid Lindgren soll als Realverfilmung neu produziert werden.

„Pippi Langstrumpf“ als Neuverfilmung

Die beiden Medienunternehmen arbeiteten schon bei der erfolgreichen Neuverfilmung von „Paddington“ zusammen und holten nun die Astrid Lindgren Company mit ins Boot.

„Wir  freuen uns über die Zusammenarbeit. Besonders erfreut sind wir, dies gerade jetzt bekanntzugeben  – während wir mitten in der Planung von 'Pippi Langstrumpfs 75. Geburtstag nächstes Jahr stecken“, erklärte Nils Nyman, CEO von Astrid Lindgren Film.

„Astrid Lindgrens Bücher werden seit vielen Jahren rund um den Globus übersetzt – ein Beweis für ihre Universalität und Zeitlosigkeit, die wir mit diesem neuen Film fest entschlossen sind, zu würdigen“, so Produzent David Heyman in der Pressemitteilung.

„Pippi Langstrumpf“ mit Inger Nilsson in der Hauptrolle wurde zum großen Erfolg

Die Geschichten der Heldin basieren auf den drei Büchern „Pippi Langstrumpf“, „Pippi Langstrumpf geht an Bord“ und „Pippi in Taka-Tuka-Land“, die zwischen 1945 und 1948 publiziert wurden. Fast 25 Jahre nach Ersterscheinung traute sich Regisseur Olle Hellbom sowohl an eine Fernsehserie wie auch Kinofilme mit Inger Nilsson in der Hauptrolle.

Heute sehen die Darsteller rund um „Pippi“, „Annika“ und „Tommy“ ganz anders aus. Die Geschichten rund um das rothaarige Mädchen faszinierten Familien auf der ganzen Welt und setzten schon damals auf eine taffe weibliche Hauptrolle. Die unmenschlich starke und abenteuerlustige „Pippi“ vereint Eigenschaften in sich, die sich wohl jedes Kind wünscht.

Sie wohnt mit ihrem Affen und ihrem Pferd in der „Villa Kunterbunt“, kann mit ihrem Koffer voller Geldstücke tun, was immer sie möchte und liebt es, mit ihren Freunden „Tommy“ und „Annika“ Spaß zu haben.

Wann der Film in den Kinos erscheinen soll, ist noch unbekannt. Auch die Neubesetzung der Kinderheldin und ihrer Freunde wird vorerst ein Rätsel bleiben.