25. Januar 2017 - 09:26 Uhr / Anja Dettner
Michael Jacksons Tochter spricht Klartext

Paris Jackson: „Mein Vater wurde ermordet“

Model Paris Jackson redet über den Tod ihres Vaters Michael Jackson

Paris Jackson redet über den Tod ihres Vaters Michael Jackson

Der plötzliche Tod von Michael Jackson im Jahr 2009 schockierte die ganz Welt! Besonders für seine Tochter Paris Jackson, die zu dem Zeitpunkt gerade einmal elf Jahre alt war, war dieser Verlust nur schwer zu verkraften. Darüber gesprochen hat die hübsche Blondine nie – bis jetzt! In einem Interview verriet sie nun Schockierendes.

Im Jahr 2009 starb Michael Jackson (†50) ganz unerwartet - für seine Kinder brach damals eine schwere Zeit an. Paris Jackson (18) war gerade einmal elf Jahre alt und musste schon früh mit einem harten Schicksalsschlag umgehen. Die heute 18-Jährige sprach in der Öffentlichkeit nie über den tragischen Verlust ihres Vaters – bis jetzt!

In einem Interview mit dem „Rolling Stone“ brach Paris ihr Schweigen und erzählte, dass sie davon überzeugt sei, ihr Papa wurde ermordet: „Er hat immer wieder Andeutungen gemacht, dass es Leute gibt, die es auf ihn abgesehen haben. Einmal sagte er: ,Sie werden mich eines Tages umbringen‘. Es klingt wie eine Verschwörungstheorie und wie kompletter Irrsinn, aber seine wirklichen Fans und jeder in der Familie weiß es. Es war alles geplant!“ Diese Worte gehen einem wirklich unter die Haut! 

Paris Jackson auf dem Weg der Besserung

Nach dem tragischen Verlust fiel Paris in ein tiefes Loch und wollte sich sogar das Leben nehmen: „Ich hatte ein geringes Selbstwertgefühl und dachte, ich kann ohnehin nichts richtig machen“, wie sie weiter verriet. Doch mittlerweile scheint es der 18-Jährigen endlich wieder besser zu gehen. Vor einigen Tagen begeisterte sie bei den Golden Globes mit einem edlen Look und derzeit steht sie als Model für das Modehaus Chanel vor der Kamera.