• Am Sonntag fanden die 94. Oscars statt
  • Während der Verleihung sorgten einige Momente für Aufsehen
  • Über diese wird man auch in Zukunft noch sprechen

Auch die 94. Oscar-Verleihung wird in die Filmgeschichte eingehen. Vor allem wegen dieser Ereignisse, über die noch lange gesprochen werden wird und die ihr im Video sehen könnt.

Oscars 2022-Momente: Ohrfeige, Corona & Co.

Über einen krassen Moment wird wohl am meisten diskutiert: Will Smith (53) geht auf die Bühne und haut Comedian Chris Rock (57) eine rein.

Rock hatte zuvor einen Witz über Wills Frau Jada Pinkett-Smith (50) und ihre kurzen Haare gemacht. Das fand wohl Will Smith gar nicht so lustig und ging kurzerhand auf die Bühne und verpasste Rock eine Ohrfeige, schrie dabei: „Halt den Namen meiner Frau aus deinem verdammten Mund!“.

Auch interessant:

Der Abend schien geprägt zu sein von Witzen, die teilweise nicht immer gut ankamen. So testete zum Beispiel Moderatorin Regina Hall (51) einige Schauspieler noch einmal extra auf Corona, da es angeblich Probleme mit ihren ersten Tests gab.

Auch ein Deutscher sorgte für einen besonderen Oscar-Moment, dieses Mal aber sicher für einen lustigen. Komponist Hans Zimmer (64) erhielt für den Film „Dune“ den Oscar für die beste Filmmusik. Leider konnte er nicht vor Ort sein, so nahm er den Oscar auf Social Media entgegen – im Bademantel.

Viele warteten bei der Oscar-Verleihung auf eine Erwähnung des Ukraine-Krieges. Stattdessen gab es aber eine Schweigeminute und eine Werbetafel mit allen Informationen zu Spenden.

Eine Oscar-Neuheit, die in diesem Jahr wohl ordentlich in die Hose ging, ist der Publikums-Award. Angekündigt wurde dieser Sieger auch bloß mit einem simplen Countdown. Auch, dass einige Kategorien aus dem Programm genommen wurden und der Oscar vorab schon vergeben wurde, stößt vielen Fans sauer auf.