• Home
  • TV & Film
  • NCIS: Wieso man Angst hat, dass „Gibbs“ aussteigt

NCIS: Wieso man Angst hat, dass „Gibbs“ aussteigt

Verlässt Mark Harmon NCIS?

Seit 2003 flimmert NCIS über die TV-Bildschirme. Mit bereits 16 Staffeln scheint die Krimiserie rund um „Gibbs“ und sein Team nicht zu stoppen zu sein. Doch die Fans machen sich Sorgen, dass Hauptdarsteller Mark Harmon die Serie bald verlassen könnte. 

Er ist der Star der Serie und seit der ersten Stunde mit dabei: Mark Harmon (67) alias „Special Agent Leroy Jethro Gibbs“. Doch schon länger plagt Fans die Angst, dass das Urgestein NCIS verlassen könnte. In den USA läuft aktuell Staffel 16 – ohne „Abby“, der quirligen Forensikerin. Ob es eine 17. Staffel geben wird, wurde bisher vom amerikanischen Sender CBS noch nicht bestätigt.

Mark Harmon: Das könnte für sein NCIS-Aus sprechen

Auch wenn die beliebte Krimiserie in die Verlängerung geht, fürchten die Fans um deren Hauptdarsteller und dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einem soll Mark Harmon gesundheitliche Probleme haben. Nach einer Knieverletzung im letzten Jahr wurde der Schauspieler immer schlanker.

NCIS: Pauley Perrette und Mark Harmon

Des Weiteren fallen die Quoten von NCIS immer weiter und schuld daran sollen Pauley Perrette und Mark Harmon sein. So soll es am Set immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen sein und ihr Streit mit dem Kollegen der Grund für Pauley Perrettes NCIS-Aus sein. Wie mehrere US-Medien berichten, bringt der „Gibbs“-Darsteller immer seinen Hund mit ans Set, der schon mehrere Mitarbeiter gebissen haben soll.

Seit der ersten Folge von NCIS im Jahr 2003 ist Mark Harmon alias „Gibbs“ bei der Serie mit dabei und die Ermittlungen sind ohne ihn kaum vorstellbar. Mark Harmon selbst sprach bereits über sein mögliches NCIS-Aus und es bleibt spannend, wie lange der Charakterschauspieler der Erfolgsserie noch erhalten bleibt.