Seine Tochter ist verschwunden

NCIS: L.A.: Holt „Sams“ Vergangenheit ihn ein?

LL Cool J spielt „Sam Hanna“ bei NCIS: L.A.

Bei NCIS: L.A. wird es richtig spannend: „Sams“ Tochter wurde entführt und das Team setzt alle Hebel in Bewegung, um sie zu finden. Dabei stellt sich auch die Frage: Hat die Entführung etwas mit „Sams“ Job zu tun? 

Wieder einmal muss das Team von NCIS: L.A. einen Fall lösen, der eines der Mitglieder persönlich betrifft: „Sams“ (LL Cool J) Tochter wurde gekidnappt. In der neuen Folge „The Frogman's Daughter“, die in den USA am 14. Februar zu sehen sein wird, sucht das Team nach ihr. 

Nach einem Telefonat mit ihrem Vater „Sam“, den „Kam“, bald besuchen wollte, wurde sie zuletzt von einem Unbekannten überfallen. Eine erste Vermutung ist natürlich, dass „Sams“ Tochter, die von Kayla Smith gespielt wird, im Zusammenhang mit der Arbeit ihres Vaters zum Ziel der Angreifer wurde. 

NCIS: L.A.-„Sam“ muss seine Tochter finden

Schließlich musste „Sam“ bei NCIS: L.A. schon seinen Sohn vor seinem Erzfeind „Tahir Khaled“ befreien. Außerdem tötete „Khaled“ „Hannas“ Frau. Auch wenn der Terrorist getötet wurde, könnte „Kams“ Entführung eine Verbindung zu ihm oder „Sams“ weiteren Feinden haben. 

Aber auch eine andere Theorie kristallisiert sich heraus, wie man in einem Trailer für die neue Folge sehen kann. Denn „Kam“ hat ein Geheimnis, das während der Ermittlungen ans Tageslicht kommt. Könnte das etwa der Grund für ihre Entführung sein? 

Wer auch immer hinter der Entführung steckt, Fans hoffen, dass „Kam“ schnell gefunden wird. „Armer 'Sam'. Nach allem, was er mit seiner Frau durchmachen musste, kann die Situation nicht schon wieder aushalten“, schreibt ein User auf YouTube zum Trailer. 

Ob „Sam“ seine Tochter tatsächlich befreien kann, erfahren die Zuschauer in den USA am 14. Februar. Wann es in Deutschland weitergeht, ist noch nicht bekannt.