• Home
  • TV & Film
  • NCIS: L.A.: Hat „Anna“ etwas mit „Callens“ Verhaftung zu tun?

NCIS: L.A.: Hat „Anna“ etwas mit „Callens“ Verhaftung zu tun?

LL COOL J, Bar Paly und Chris O'Donnell
24. Februar 2021 - 14:05 Uhr / Lisa Jakobs

Bei NCIS: L.A. geht es mal wieder hoch spannend zu: „Callen“ wurde verhaftet und für einen russischen Agenten gehalten. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird seine Freundin „Anna“ auch noch bei einer Observierung gesichtet. Was hat sie mit dem Ganzen zu tun?

In den USA läuft derzeit die 12. Staffel von NCIS: L.A. und Fans fragen sich was es mit der Verhaftung von „Callen“ (Chris O’Donnell“) auf sich hat und wie wohl es für den Agenten weitergeht. In einem Teaser für Folge 12 taucht dann auch noch „Callens“ Freundin „Anna“ (Bar Paly) nach längerem Verschwinden auf einmal wieder auf - und das ausgerechnet bei der Suche nach einem Doppelagenten.

Achtung: Es folgen Spoiler!

NCIS: L.A.: „Callen“ unter falschem Verdacht

Eigentlich könnte es für „Callen“ bei NCIS: L.A. so gut laufen. Mit „Anna“ hat er eine Partnerin auf Augenhöhe gefunden und wollte ihr sogar einen Antrag machen. Doch dann verschwand sie plötzlich. Einige ihrer Lügen darüber, wo sie sich aufhielt und was sie wirklich macht, flogen auf.

Seinem NCIS-Team erzählte „Callen“ aber nichts von seiner Misere und arbeitete weiter, als wäre nichts gewesen. Bis er in Folge 11 ins National Counterterrorism Center gerufen wurde und er sich dem Vorwurf stellen musste, er sei ein russischer Doppelagent. Scheinbar wollte ihm jemand etwas anhängen.

Zum Glück erzählte „Callen“ „Fatima“ (Medalion Rahimi) aber von seinem Gefühl, verfolgt zu werden, was sich dann auch bewahrheitete. Auch „Admiral Kilbride“ (Gerald McRaney) hegte einen Verdacht gegen „Callen“. Letztendlich stellt sich heraus, dass „Hetty“ (Linda Hunt) versuchte, einen Doppelagenten in Syrien zu finden und jemand fälschlicherweise „Callen“ beschuldigte.

„Callen“ konnte damit endlich wieder aus der Haft entlassen werden und das Team machte sich daran, den wahren Doppelagenten zu finden. Ihr Plan, bei dem sich „Callen“ als russischer Doppelagent ausgeben musste, endete mit dem Mord am russischen Agenten „Captain Gonchgarov“ durch „Zasha Gagarin“. Sie konnte flüchten, doch „Callen“ steht bei der NCC nach dieser Entwicklung umso mehr unter Verdacht.

Und was hat „Anna“ mit dem Ganzen zu tun? Im Teaser für die nächste NCIS: L.A.-Folge ist „Callen“ weiter auf der Suche nach dem echten russischen Doppelagenten und sieht plötzlich „Anna“ bei einer Observation. Ist sie in Wirklichkeit die Doppelagentin und hat sie sogar etwas mit der Verhaftung von „Callen“ zu tun?

Fans in den USA können das bereits nächsten Sonntag in einer weiteren Folge NCIS: L.A. erfahren. Ein deutscher Starttermin steht bisher leider noch nicht fest.