• Home
  • TV & Film
  • „NCIS: L.A.“: „Eric“ ist wieder da - doch wie lange?

„NCIS: L.A.“: „Eric“ ist wieder da - doch wie lange?

Barrett Foa spielt die Rolle des beliebten „Eric Beale“ in „Navy CIS: L.A.“
15. Oktober 2019 - 14:01 Uhr / Katja Papelitzky

„Eric Beale“ zählt zu den Serienlieblingen bei „Navy CIS: L.A.“. Deshalb waren Fans enttäuscht, dass Barrett Foa für einige Folgen der 11. Staffel fehlt. Glücklicherweise ist er in Folge drei bereits zurück - doch wo war er und wie lange wird er bei „NCIS: L.A.“ bleiben?  

Barrett Foa (42) alias „Eric Beale“ ist zurück bei „Navy CIS: L.A.“. Die elfte Staffel begann ohne den beliebten Seriencharakter. In der aktuellen dritten Folge taucht „Eric“ zur Freude vieler Fans wieder auf. Aber ist seine Rückkehr endgültig?  

„Eric“ soll für einige Zeit in San Francisco gewesen sein. Er hat ein Angebot für einen guten Job in einer technologischen Sicherheitsfirma bekommen. Doch was genau hat er dort getan und was war seine Aufgabe? „NCIS: L.A.“-Fans erhalten darauf in Folge drei leider keine Antwort.  

Stattdessen ist es, als wäre „Eric“ nie weggewesen. Seine Abwesenheit und seine Arbeit in San Francisco werden nicht erwähnt. Er arbeitet gemeinsam mit dem „NCIS: L.A.“-Team an einem neuen Fall und berichtet nichts weiter zu San Francisco. 

„Navy CIS: LA“: Der Cast um Barrett Foa („Eric Beale“), LL COOL J („Sam Hanna“), Renée Felice Smith („Nell Jones“) und Chris O'Donnell („G. Callen“) bleibt bestehen
ncis

„NCIS: L.A.“: Barrett Foa alias „Eric“ wird wohl noch länger fehlen 

Falls er überhaupt die ganze Zeit in San Francisco war – die anderen „NCIS: L.A.“-Figuren haben nur wenig von „Eric“ gehört. Sogar seine Freundin „Nell“ (Renée Felice Smith, 34) hat ihn nur selten gesehen und weiß nicht, was seine genaue Aufgabe in der fremden Stadt war.  

„Eric“ selbst wird das Rätsel in den nächsten Folgen wohl nicht aufklären. Als bekannt wurde, dass sein Charakter in der nächsten Staffel fehlen wird, wurde direkt verkündet für wie lange. Barrett Foa soll in fünf der ersten sechs Episoden fehlen – in den nächsten drei Folgen wird „Eric“ von daher vermutlich nicht zu sehen sein.  

Der Grund für die Pause von Barrett Foa ist seine Tätigkeit am St. Louis Repertory Theatre in dem Stück „Angels in America“. Die Inszenierung und der Drehbeginn der elften Staffel haben sich überschnitten.  

Rätsel um „NCIS: L.A.“-„Eric“ wird sich wohl erst mit der Zeit aufklären 

Glücklicherweise muss Barrett Foa „Navy CIS: L.A.“ nicht ganz verlassen und seine Abwesenheit wird in das Drehbuch integriert. Die ganze Geschichte seines Aufenthaltes in San Francisco wird wohl erst nach und nach in der elften Staffel „NCIS: L.A.“ aufgeklärt. Es steckt mit Sicherheit mehr dahinter als ein einfacher Job in einer Sicherheitsfirma.  

Wann die neuen Folgen von „Navy CIS: L.A.“ in Deutschland kommen, ist noch nicht offiziell bekanntgegeben. Derzeit läuft bei uns die zehnte Staffel. Wenn es sich wie in den letzten Jahren verhält, könnte Staffel elf direkt im Anschluss – und damit im Frühjahr 2020 – laufen.