• Home
  • TV & Film
  • „NCIS: L.A.“: Das weiß man über „Hettys“ Hintergrundgeschichte

„NCIS: L.A.“: Das weiß man über „Hettys“ Hintergrundgeschichte

Linda Hunt bei der Premiere der 100. Folge von  „Navy CIS: L.A.“
8. Oktober 2019 - 12:29 Uhr / Vanessa Stellmach

Achtung, Spoiler-Warnung für alle „NCIS: L.A.“-Fans! Die 11. Staffel von „Navy CIS: L.A.“ läuft seit dem 29. September 2019 auf dem US-Sender CBS. „Navy CIS: L.A.“ - Publikumsliebling „Hetty“ ist auch wieder mit dabei. In der neuen Staffel erfährt man einiges über die Hintergründe der Chefin des NCIS-Teams.

Nach „Hettys“ (Linda Hunt, 74) Rückkehr in der finalen Folge der 10. Staffel von „Navy CIS: L.A“ ist die Chefin des kalifornischen NCIS' auch in der neuen Staffel zurück. In einer Folge soll es explizit um „Hettys“ Hintergrundgeschichte gehen, über die man aber auch jetzt schon einiges weiß.

Das Skript der Folge wurde tatsächlich von einem Schauspieler der Serie verfasst - von niemand geringerem als Linda Hunts Kollegen Eric Christian Olsen (42). Er spielt bei „NCIS: L.A:“ „Merty Deeks“.

Linda Hunt in ihrer Rolle als „Hetty“

Aber was genau ist „Hettys“ Hintergrundgeschichte? „Express“ und „TVLine“ haben schon vor Ausstrahlung der Folge einige Informationen über die Biografie der Serienfigur, die vor Kurzem zurückkehrte, zusammengetragen. Diese Infos erfuhr man aus Rückblicken und anderen Folgen.

„Navy CIS: L.A.“: „Hettys“ Hintergründe

Über die Jahre haben „NCIS: L.A.“-Fans bereits viele Details über „Hettys“ Leben kennengelernt, bevor sie 2008 Operationsleiterin für „Navy CIS: L.A“ wurde. Ob diese in der „Hetty“-Folge aufgegriffen werden, ist noch nicht sicher.

Geboren wurde sie in einem Flüchtlingslager in Budapest, Ungarn, im Jahr 1948. Ihren Abschluss machte sie in Informatik. Bevor sie zu  „Navy CIS: L.A“ kam, war sie in Los Angeles in der Außendienststelle tätig.

„Hettys“ Zeit als ehemalige Mitarbeiterin des CIA im Jahre 1963 könnte für die Folge, in der ihre Hintergrundgeschichte beleuchtet wird, interessant sein. Während dieser arbeitete sie als Chefin von „Clara Callen“, der Mutter von „Navy CIS: L.A“ -Agenten „G Callen“ (Chris O'Donnell,49). Nachdem „Clara“ bei einer Operation gestorben ist, behielt sie „G“ im Auge, bildete ihn zum Agenten aus und hielt ihn davon ab, in Schwierigkeiten zu geraten. 

Die Zeit, in der sie dem vietnamesischen Premierminister 1968 näherkam, könnte auch ein spannendes Thema für die Folge sein. Ob die Spekulationen bestätigt werden können, müssen wir aber noch abwarten.

Ein festes Datum für die Folge ist noch nicht bekannt. Da sie jedoch schon fertig geschrieben sei, sollte es nicht mehr allzu lange dauern. Die Folge soll laut „Express“ schon in der ersten Hälfte der 11. Staffel erscheinen - zumindest in den USA. Wann die Folgen bei uns kommen, ist noch nicht bekannt.