Große Trauer

Nach Tod von Jan Hahn: Schweigeminute bei RTL

Jan Hahn

Der Tod von Jan Hahn traf die Fernsehwelt ganz plötzlich und unerwartet. Während seine Kollegen um den Moderator trauern, legte auch RTL gestern eine Schweigeminute ein.

Der Schock über den plötzlichen Tod des erst 47 Jahre alten Moderators Jan Hahn sitzt auch einen Tag nach dem Bekanntwerden noch tief. Seine Fans und vor allem seine Kollegen trauern. Der gestrige Donnerstag war auch beim Sender RTL, Jans letztem Arbeitgeber, ein Tag der Trauer.

RTL legte Schweigeminute für Jan Hahn ein

Nach vielen Jahren beim „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ war Jan Hahn 2017 zu „Guten Morgen Deutschland“ gewechselt und hinterlässt nun bei dem Kölner Sender ein großes Loch. Noch am Abend gedachten ihm seine Kollegen Peter Kloeppel (62) und Ulrike von der Groeben (64) bei „RTL Aktuell“ mit einer Schweigeminute.

Zuvor verkündete Ulrike von der Groeben: „Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie, aber auch wir hier bei RTL werden ihn schmerzlich vermissen.“ Peter Kloeppel erklärte vorweg, dass sein Kollege nach einer kurzen, schweren Krankheit verstorben sei. Jan Hahn hinterlässt drei Kinder. Seine jüngste Tochter kam erst vor knapp zwei Jahren auf die Welt.