• Home
  • TV & Film
  • Nach Tod von „Alex“: Dreht „Maren“ bei GZSZ jetzt durch?

Nach Tod von „Alex“: Dreht „Maren“ bei GZSZ jetzt durch?

Clemens Löhr und Eva Mona Rodekirchen
24. Juni 2020 - 13:30 Uhr / Nadine Miller

„Maren“ hat ihren Lebenspartner „Alex“ verloren. Er wurde überfahren und starb bei GZSZ den Serientod. Wie wird „Maren“ den Schock verarbeiten?

Die Bewohner im Berliner Kiez erleben gerade düstere Zeiten bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: „Alex Cöster“ (Clemens Löhr) starb, nachdem er von einem Kleinlaster erfasst worden war.

Die schockierende Nachricht über seinen Tod hat mittlerweile alle am GZSZ-Kiez erreicht - so auch „Alex'“ Partnerin „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen), deren Tochter „Lilly“ (Iris Mareike Steen) und Sohn „Jonas“ (Felix van Deventer).

Da „Jonas“ derzeit bei seinem leiblichen Vater ist, muss „Lilly“ sich um ihre Mutter „Maren“ kümmern. Und das ist derzeit alles andere als einfach. Achtung, Spoiler!

GZSZ: Dreht „Maren“ nach „Alexs“ Tod durch?

„Maren“ kann den Tod von „Alex“ nicht akzeptieren und trauert nicht um ihn. Stattdessen steht sie unter Schock und verdrängt den schlimmen Unfall, bei dem ihr Partner ums Leben gekommen ist. Sie redet sich ein, dass er noch bei ihr sei und spricht sogar mit ihm. „Lilly“ versucht ihrer Mutter klarzumachen, dass „Alex“ tot ist und sie sich von ihm verabschieden müssen.

Doch „Maren“ glaubt ihrer Tochter nicht und auch die Worte ihrer Freunde prallen an ihr ab. Dreht „Maren“ bei GZSZ nun völlig durch? Das werden die kommenden Folgen zeigen, wenn sich Familie und Freunde langsam endgültig von „Alex“ verabschieden müssen.

Da auch die Planung der Beerdigung noch offen ist, müsste es wohl demnächst zu einem Schlüsselmoment bei „Maren“ kommen. Wie sehr sie wirklich unter „Alex'“ Tod leidet, wird sich dann vermutlich erst herauskristallisieren.

GZSZ: „Alexs“ Tod erschüttert viele Zuschauer

Für GZSZ-Fans war der Abgang von Clemens Löhr alias „Alex Cöster“ ein echter Schock. Viele Zuschauer reagierten mit Bestürzung auf die letzte Szene des GZSZ-Darstellers.

Nach seinem Serientod meldete sich Clemens Löhr nochmals auf Instagram, um sich bei seinen Fans zu verabschieden. Zu einem Bild von sich schrieb er: Ich bin ja sowas von gerührt von all euren tollen Kommentaren, von euren guten Worten und lieben Wünschen für meine weitere Zukunft auf der anderen Seite der Kamera - bin schwerst bewegt und dankbar. Ihr seid die Besten!“ 

Und weiter: „Meinen Alex (einfach) so ,gehen’ zu lassen, ist mir bestimmt nicht leicht gefallen und ich werde mir einen feinen kleinen Teil von ihm immer in mir bewahren - aber es war an der Zeit für mich, weiterzuschauen...“ 

Clemens Löhr ist nicht der einzige, der aus der Serie aussteigt. Gleich vier GZSZ-Darsteller verabschieden sich von ihren Rollen: Auch Nils Schulz (44), Gamze Senol (27) und Annabella Zetsch (27) alias „Robert“, „Shirin“ und „Brenda“ verlassen GZSZ auf eigenen Wunsch, wie RTL berichtet.