• Am Donnerstag lief das „Germany's Next Topmodel“-Finale
  • Zuvor gab es viel Kritik rund um die Sendung
  • So reagiert Heidi Klum darauf

„Germany's Next Topmodel“ stand schon oft und aus verschiedensten Gründen in der Kritik und selbst bei der „Diversity“-Staffel bleibt das nicht aus. Mit Lou-Anne steht nun die Siegerin fest, jedoch bleibt die Frage im Raum: Wurde die letztendliche Wahl von Heidi Klum (48) ihren eigenen Ansprüchen gerecht?

Heidi Klum: „Wir machen genauso weiter wie bisher“

Schließlich wurde in den vergangenen Wochen immer wieder Kritik laut, dass Heidis Entscheidungen nicht nachvollziehbar waren. So hätte sie Models, die gut performt hatten, nicht weiter gelassen. Dafür aber Kandidatinnen, die dem Konzept der Diversität näherkamen.

Vor allem rund um Best-Ager-Model Lieselotte, die es ins Halbfinale schaffte, entbrannte eine riesige Diskussion. Dazu äußerte sich Heidi Klum im großen Finale: „Für unseren diversen Cast haben wir viel positives Feedback bekommen. Aber meine Models mussten sich auch viele nicht so schöne Kommentare anhören. Liebe Kritiker, ich muss Sie leider enttäuschen. Wir machen genauso weiter wie bisher.“

Auch interessant:

Heidi Klum lässt die GNTM-Kritik also gekonnt an sich abprallen. Was die Finalistinnen herausstechen ließ, war vielleicht nicht die Haarfarbe, dafür aber ihre Körpergröße und das für Models unüblich hohe Alter. Vielleicht nicht der optimale Ausgang, aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.