• Home
  • TV & Film
  • Nach Belästigungs-Skandal: Scarlett Johansson greift James Franco an
22. Januar 2018 - 21:25 Uhr / Lisa Klugmayer
Beim Women's March in Los Angeles

Nach Belästigungs-Skandal: Scarlett Johansson greift James Franco an

Genau ein Jahr nach der Amtseinführung von Präsident Trump demonstrieren viele Menschen bei Women's Marches in verschiedenen Städten der USA, auch in Los Angeles. Eine der berühmten Teilnehmerinnen ist Scarlett Johansson, die in ihrer Rede Schauspiel-Kollege James Franco angreift. 

Die Filmhauptstadt war in den letzten Monaten hauptsächlich wegen den Skandalen von Weinstein und Co. in den Schlagzeilen und auch beim Women's March ist die „Time's up“-Bewegung ein großes Thema. Eine der berühmten Sprecherinnen war Scarlett Johansson. Sie kritisiert in ihrer Rede James Franco, der in den letzten Wochen von mehreren Frauen beschuldigt wurde, sie sexuell belästigt zu haben.