• Home
  • TV & Film
  • Mit dieser Szene sorgt „Sturm der Liebe“ für Diskussionen

Mit dieser Szene sorgt „Sturm der Liebe“ für Diskussionen

Jennifer Siemann spielt bei „Sturm der Liebe“ „Lucy“
2. November 2020 - 17:57 Uhr / Julia Ludl

Kurz vor Halloween wurde es am Freitag bei „Sturm der Liebe“ ganz schön gespenstisch. „Lucy“ wollte nämlich Kontakt zu ihrer toten Schwester „Romy“ aufnehmen - und zwar in einer Séance. Doch genau mit dieser Szene schockierte „Sturm der Liebe“ seine Fans.

Die Idee mit der Séance bei „Sturm der Liebe“ hatte „Joell“ (Peter Lewys Preston). „Lucy“ (Jennifer Siemann) erzählte ihm, wie sehr sie ihre große Schwester vermisse. Die beiden versuchten deshalb, den Geist von „Romy“ (Désirée von Delft) heraufzubeschwören, mit eher mäßigem Erfolg.

Einzig ein Flackern der Kerzen deutete auf ein Zeichen vom Geist der toten „Romy“ hin. Nach der Séance war „Lucy“ sichtlich aufgewühlt. Sie habe sich ihrer Schwester „schon lange nicht mehr so nah gefühlt“.

„Sturm der Liebe“: Zuschauer sind geschockt

Einige „Sturm der Liebe“-Zuschauer waren davon nicht ganz so angetan. Welche Kritik diese Szene von Fans einstecken musste, seht ihr im Video.

Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr Montag bis Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.