• Home
  • TV & Film
  • Mischa Barton nach Sextape-Skandal: „Ich bin das Opfer“
16. März 2017 - 08:55 Uhr / Manuela Hans
„O.C. California“-Star fällt „Porno Rache“ zum Opfer

Mischa Barton nach Sextape-Skandal: „Ich bin das Opfer“

Anwältin Lisa Bloom und Mischa Barton bei der Pressekonferenz

Anwältin Lisa Bloom und Mischa Barton bei der Pressekonferenz

Nachdem es zunächst nur Gerüchte waren, ist nun klar: Von Mischa Barton ist ein Sextape im Umlauf. Gegen die Veröffentlichung dieses wehrt sich die Schauspielerin nun und will gegen den „Rache-Porno“ rechtliche Schritte einleiten, wie ihre Anwältin nun in einem Statement veröffentlicht.

Mischa Barton (31) musste in ihren Leben schon einiges durchmachen. Erst kürzlich wurde sie wegen eines Nervenzusammenbruchs in ein Krankenhaus eingeliefert und nun kommt der nächste Skandal: ein Sextape! Dieses will der Anbieter für 500.000 US-Dollar verkaufen, doch dem will Mischa Barton nun entschlossen ein Ende setzen. Zusammen mit ihrer Anwältin Lisa Bloom gab die Schauspielerin eine Pressekonferenz und nahm Stellung zu dem Sextape. Barton wird gerichtlich gegen die Veröffentlichung vorgehen.

Bei der Pressekonferenz wurde bekanntgegeben, dass Mischa Barton einer Veröffentlichung der Aufnahmen nicht zustimmt. Sie nennt das Vorgehen Rache-Pornografie, welchem die Schauspielerin zum Opfer gefallen ist. Angeblich sei das Video ohne ihre Zustimmung aufgenommen worden und soll nun von einem ehemaligen Liebhaber veröffentlicht werden. Bleibt zu hoffen, dass die Schauspielerin die Veröffentlichung des Videos rechtzeitig stoppen kann und sich somit wieder auf ihr Leben konzentrieren kann.