• Home
  • TV & Film
  • Michael Michalsky: „Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden“

Michael Michalsky: „Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden“

Michael Michalsky äußert Kritik an GNTM und Heidi Klums Modelauswahl. 

Michael Michalsky ist auch dieses Jahr als Juror bei GNTM zu sehen. Bei der Auswahl seiner Models setzt er auf Vielfalt und verwirft das Klischee des 08/15-Models. Genau dafür kritisiert er auch Model-Chefin Heidi Klum.

Seit einigen Wochen ist die Laufsteg-Saison eröffnet und Heidi Klum (44), Thomas Hayo (49) und Michael Michalsky (51) suchen wieder „Germany's Next Topmodel“. Auch in dieser Staffel sind die Models wieder in zwei Teams aufgeteilt.

Was dem Zuschauer sofort ins Auge sticht: Das Team Michael ist erfrischend vielseitig, denn normalerweise setzt Model-Chefin Heidi Klum eher auf einen ganz bestimmten Typ: dünn, groß und (vorzugsweise) blond. 

„Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden. Der Job des Models hat sich in den letzten Jahren eben geändert“, so Michael Michalsky in einem Interview mit der „InTouch“. 

Michael Michalsky: Vielfalt statt Model-Klischee 

Vorbei also die Zeiten vom typischen Model-Klischee? Der Designer setzt auf verschiedene Typen und auch die Curvy Models Pia und Sarah sind beide aus Team Michael. Er nennt sein Team nicht umsonst Team Diversity, denn das frühere Model-Ideal sei out.  

„Ich hätte auch noch mehr Models genommen, die nicht dem gängigen Model-Klischee entsprechen, wenn sich mehr beworben hätten, so Michalsky.