Im Interview

Maxime Herbord: Diese „Bachelorette“ war ihre Favoritin

„Die Bachelorette“: Maxime Herbord

Inzwischen ist Maxime Herbord schon die achte „Bachelorette“, die die Rosen verteilen darf. Wer ihr von ihren Vorgängerinnen am besten gefallen hat, erzählte sie im Interview mit „Promipool“. 

„Die Bachelorette“ Maxime Herbord (26) verteilt schon seit wenigen Wochen Rosen an ihre Kandidaten. Davor war sie selbst Kandidatin in der Schwesternsendung „Der Bachelor“ 2018 kämpfte sie darin um Daniel Völz (36). 

Das konnte sie auch ein Stück weit auf ihre neue Rolle als „Bachelorette“ vorbereitet. „Ich weiß wie es vor den Kameras aber auch hinter den Kameras abläuft. Ich würde sogar sagen, dass es etwas geholfen hat mich auf die Jungs zu konzentrieren und das Drumherum zu vergessen, erzählte sie „Promipool“. 

Das war Maxime Herbords Lieblings-„Bachelorette“

Auch von ihren Vorgängerinnen konnte Maxime Herbord sich einiges abschauen: „Ich habe mir die erste Folge von den letzten drei Staffeln nochmal angeschaut. Was waren die Gesprächsthemen? Wie waren die Jungs drauf? Ob mich das richtig vorbereitet hat, glaube ich eher nicht aber es hat mir irgendwie gutgetan.“ 

Hat Maxime eigentlich bei den bisherigen „Bachelorettes“ eine Favoritin? Ja, erklärte sie: „Nadine Klein all the way.“ 

Was sie von einem Mann möchte, weiß Maxime auch ganz genau. Macho-Gehabe ist für sie ein absolutes No-Go, dafür sollte ihr Traummann „Interesse an meiner Person zeigen. Auf Gesprächsthemen eingehen und mir persönliche Sachen von sich erzählen. Es sollte dieser Flow beim Gespräch stattfinden und auf Anhieb Sympathie vorhanden sein.“ 

„Die Bachelorette“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL oder schon vorab auf TVNOW.

Auch interessant: