• Home
  • TV & Film
  • Mario Barth: So sah er zu Beginn seiner Karriere aus

Mario Barth: So sah er zu Beginn seiner Karriere aus

So sah Mario Barth früher aus

Seit 2001 steht Mario Barth als Komiker auf der Bühne. Mit seinem ersten Programm „Männer sind Schweine, Frauen aber auch!“ erzielte er große Erfolge, woraufhin drei weitere Live-Programme folgten. Seit seinem Karrierestart ist viel Zeit vergangen, da erinnert man sich kaum noch daran, wie Mario Barth vor knapp 17 Jahren ausgesehen hat.

Der sympathische Komödiant Mario Barth (46) thematisiert in seinen Shows vor allem die Beziehung zwischen Mann und Frau, die Mario Barths Freundin oft inspiriert hat und damit sichtlichen Erfolg einfährt. Schon im Jahr 2001 stand er auf der Bühne – sein Konzept hat sich bis heute nicht verändert. Sein Äußeres allerdings schon.

Mario Barth: Die Haare haben ihn ihm Stich gelassen

Früher hatte Mario noch einige Haare mehr zu bieten. Dass die Haare auf dem Kopf eines Mannes mit der Zeit lichter werden, ist allerdings nichts Neues. Sein freches Grinsen hingegen hat Mario nicht verloren.

Mario Barth ist inzwischen ein erfolgreicher Komiker

Mario Barth hat neun Mal den „Deutschen Comedypreis“ gewonnen und stellte schon viele Rekorde auf. Darunter ist auch der Weltrekord mit dem größten Publikum für einen Komiker, den er 2014 im Berliner Olympiastadion aufstellte. Seit 2013 moderiert er außerdem seine investigative Show „Mario Barth deckt auf“ bei RTL.

Mario Barth als Allroundtalent

In den vergangenen zwei Jahren tourte der 46-Jährige mit zwei neuen Live-Programmen „Männer sind bekloppt, aber sexy“ und „Männer sind faul, sagen die Frauen“ durch Deutschlands Hallen. Auch als Synchronsprecher war Mario bereits zu hören. In dem Film „Pets“ von 2016 gab er dem Hund „Mel“ seine Stimme.

Heute Abend ist Mario Barth um 20.15 Uhr mit seiner Show „Mario Barth deckt auf“ bei RTL zu sehen.