• Home
  • TV & Film
  • Makaber: Geht „Sturm der Liebe“ mit diesem Liebespaar zu weit?

Makaber: Geht „Sturm der Liebe“ mit diesem Liebespaar zu weit?

16. Oktober 2019 - 12:02 Uhr / Nadine Miller

„Sturm der Liebe -„Lucy“ hat ein Auge auf „Paul“ geworfen. Das könnte den Fans sauer aufstoßen, denn er ist der Mann ihrer verstorbenen Schwester „Romy“. Gehen die „Sturm der Liebe“-Macher mit diesem Liebespaar zu weit?

Bei „Sturm der Liebe“ sind viele Charaktere gerade glücklich vergeben. „Lucy“ (Jennifer Siemann, 32) hingegen ist noch auf der Suche nach dem richtigen Partner. In den kommenden Wochen kommen bei der Blondine immer mehr Gefühle für einen Mann zum Vorschein - allerdings könnten diese den Fans sauer aufstoßen.

„Sturm der Liebe“: „Lucy“ verliebt sich in „Paul“

„Lucy“ verliebt sich in „Sturm der Liebe“ nämlich ausgerechnet in „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29), den Mann ihrer verstorbenen Schwester „Romy“ (Désirée von Delft, 34). Erst vor wenigen Wochen war sie einem Giftanschlag von „Annabelle“ (Jenny Löffler, 29) zum Opfer gefallen und Stunden nach ihrer Hochzeit mit dem Fitnesstrainer gestorben.

Nach „Romys“ Tod ist noch nicht klar, was mit „Paul“ passiert. Fakt ist: Er trauert um seine Frau. Wird er sich so schnell wieder auf eine neue Liebe einlassen können?

Sollten „Paul“ und „Lucy“ tatsächlich zusammenkommen, wäre dies ziemlich makaber. Bisher ist lediglich bekannt, dass sich die Blondine Hals über Kopf in den Fitnesstrainer verliebt. Bleibt abzuwarten, ob „Paul“ ihre Gefühle irgendwann erwidert oder sich „Lucy“ erneut auf Liebeskummer gefasst machen muss.

„Sturm der Liebe“: „Lucy“ hatte anfangs ein Auge auf „Robert“ geworfen

Schließlich hatte „Sturm der Liebe“-„Lucy“ zu Beginn ihrer Zeit am „Fürstenhof“ ein Auge auf „Robert“ (Lorenzo Patané, 42) geworfen. Sie hatte sogar ein Date mit ihm, weshalb seine Tochter „Valentina“ sich zu einen Anschlag auf „Lucy“ hinreißen hat lassen. „Roberts“ Tochter beschmierte den Spind der Partyplanerin.

Doch inzwischen ist bei „Sturm der Liebe“ alles wieder gut: „Robert“ ist seiner Ehefrau „Eva“ (Uta Kargel, 38) inzwischen wieder nähergekommen. Für „Valentina“ gibt es also keinen Grund mehr, eifersüchtig zu sein.