• Home
  • TV & Film
  • Letzte „In aller Freundschaft“-Folge mit Ursula Karusseit kommt im März

Letzte „In aller Freundschaft“-Folge mit Ursula Karusseit kommt im März

Schauspielerin Ursula Karusseit starb im Alter von 79 Jahren 

12. Februar 2019 - 17:05 Uhr / Tina Männling

Anfang Februar verstarb die Schauspielerin Ursula Karusseit überraschend. Noch immer ist Ursula bei „In aller Freundschaft“ als „Charlotte Gauss“ zu sehen. Im März wird dann die letzte Folge mit der Darstellerin ausgestrahlt. 

Den „In aller Freundschaft“-Fans steht ein trauriger Abschied bevor. Schauspielerin Ursula Karusseit (†79), die in der Arztserie „Charlotte Gauss“ spielte, verstarb am 1. Februar. Ursula Karusseits Figur „Charlotte“ ist einer der Lieblinge der Fans, deshalb wird der Abschied wohl besonders schwerfallen.  

„In aller Freundschaft“: Abschied von Ursula Karusseit

Ein letztes Mal wird Ursula Karusseit am 19. März bei „In aller Freundschaft“ zu sehen sein. In der Episode „Perfekte Paare“ hat „Charlotte“ ihren letzten Auftritt. In dieser Folge versuchen die Ärzte, das Leben eines ungeborenen Kindes zu retten. Wie der Abschied von „Charlotte“ aussehen soll, ist noch nicht bekannt.  

Etwa 20 Jahre lang war Ursula Karusseit als „Charlotte“ bei „In aller Freundschaft“ zu sehen. Ihr Tod Anfang Februar schockierte nicht nur ihre Fans, sondern auch ihre Kollegen in der Arztserie. Eine Preisverleihung für die „In aller Freundschaft“-Stars wurde wegen ihres Todes sogar abgebrochen

Die allerletzte Folge „In aller Freundschaft“ mit Ursula Karusseit ist am 19. März um 21.00 in der ARD zu sehen.