• Home
  • TV & Film
  • „Law & Order: SVU“-Ice-T: Sein Weg zur Serie

„Law & Order: SVU“-Ice-T: Sein Weg zur Serie

Ice-T ist seit der zweiten Staffel bei „Law & Order: SVU“ dabei
7. November 2020 - 15:22 Uhr / Katja Papelitzky

„Law & Order: SVU“-Fans kennen Ice-T in seiner Rolle des zuverlässigen und leitenden „Det. Fin Tutuola“. Ice-T sorgte in seiner vorangegangenen Karriere als Rapper jedoch für einige Kontroversen. Wie er schließlich zu der Serie gekommen ist, erfahrt ihr hier. 

Für seine Rolle in „Law & Order: SVU“ ist Ice-T (62) heute hauptsächlich bekannt. Das Erscheinen des Rappers in einer Polizeiserie war überraschend, schließlich veröffentlichte er 1992 einen Track namens „Cop Killer“.

Der Anfang seiner Karriere hatte zudem nichts mit dem Schauspielgeschäft zu tun. Ice-T wurde in den 1980er-Jahren als Underground-Rapper bekannt. Sein Debütalbum erschien 1987 und er veröffentlichte daraus einige erfolgreiche Songs, wie „I'm Your Pusher“, „High Rollers“ und „Lethal Weapon“.

Ice-T ist eines der langjährigsten Mitglieder bei „Law & Order: SVU“

Vor „Law & Order: SVU“: Ice-T gerät mit kontroversem Song in die Schlagzeilen

Bevor „Law & Order: SVU“ Ice-T's Heimat wurde, sorgte er mit seinem Song „Cop Killer“ für Schlagzeilen. Das Lied ist 1992 auf dem Album seiner Band Body Count veröffentlicht worden. Er steuerte den Gesang und den Text für den Rap-Metal-Track bei.

Der Refrain lautet übersetzt: „Ich bin ein Polizistenmörder, lieber du als ich / Polizistenmörder, f ** k Polizeibrutalität! / Polizistenmörder, ich kenne die Trauer deiner Mutter, (f ** k sie!) / Polizistenmörder, aber heute Nacht werden wir ebenbürtig!“ Diese Zeilen sorgten für Kontroversen.

Präsident George H. W. Bush und PMRC-Mitbegründer Tipper Gore kritisierten die Veröffentlichung. Der Rapper wiederum verteidigte es als „Protestaufnahme“, da es auf die Brutalität der Polizei hinweist. Insbesondere nach der 1991 verübten Attacke auf Rodney King.

Warner Bros. Records beugte sich dem Druck und ließ die Single fallen. Stattdessen ist der Track kostenlos veröffentlicht worden.

Der Weg zu „Law & Order: SVU“ von Ice-T

Doch wie gelang der Einstieg bei „Law & Order: SVU“ und Ice-T's Beginn im TV-Geschäft? Der Rapper hatte in den Achtzigern und Neunzigern bereits erste Rollen im Fernsehen. Eine seiner ersten größeren war als Drogendealer in Dick Wolfs „New York Undercover“.

Er spielte zudem bei „Players and Exiled: A Law & Order Movie“ mit, bevor in der zweiten Staffel von „Law & Order: SVU“ die Rolle des „Det. Fin Tutuola“ landen konnte. Zu der Zeit wurde Ice-T zitiert, er sei froh, „an Bord einer so coolen Show zu sein“. 

Ice-T in „Law & Order: SVU“

„Law & Order: SVU“ hat mit Ice-T einen langjährigen Darsteller gewonnen

Mit dem Beitritt in „Law & Order: SVU“ von Ice-T im Jahr 2000 ist der über 60-Jährige heute das zweitlängste Besetzungsmitglied der Serie - länger ist nur Mariska Hargitay (56) dabei, die seit der ersten Staffel „Benson“ spielt. Mariska Hargitay postete kürzlich Fotos vom Set der neuen Staffel, die zeigen, dass es demnächst mit Staffel 22 weitergeht. 

In einem Interview mit Seth Meyers von 2017 sprach Ice-T über sein langes Mitwirken an der Serie und seinen polizeikritischen Hintergrund.

„Wenn Sie jetzt 20 Jahre alt sind, waren Sie 1 Jahr alt, als ich anfing mit SVU. Sie haben also keinen Bezug zu irgendetwas, was meine Musik oder was ich davor getan habe betrifft. Es ist also sehr interessant, wenn ich Leute auf der Straße treffe, die meinen ich wäre ein Polizist“, so die Aussagen des Rappers. Er schließt seine Aussage mit: „Ich bin so weit wie möglich von einem Polizisten entfernt.“