• Home
  • TV & Film
  • Könnte dieser altbekannte NCIS-Charakter zurückkehren?

Könnte dieser altbekannte NCIS-Charakter zurückkehren?

Jennifer Esposito
17. Februar 2020 - 18:29 Uhr / Vanessa Stellmach

Naht bei NCIS schon das nächste Comeback? Hier sind einige Gründe, warum nach Coté de Pablos Rückkehr in der TV-Show schon die nächste folgen könnte. Wird Jennifer Esposito schon bald wieder Teil von „Navy CIS“ sein?  

Nach der Rückkehr von Coté de Pablo (40) als „Ziva“ zu NCIS in der 16. Staffel hoffen viele Fans auf ein Comeback von weiteren Charakteren. Ein Favorit dafür ist „Alex Quinn“, gespielt von Jennifer Esposito (46).

Sie kam in der 14. Staffel zur Crime-Serie, blieb aber nur für ein Jahr. Grund für den schnellen Ausstieg war, dass die Verantwortlichen mit NCIS eine neue Richtung gehen wollten. Showrunner Gary Glasberg, der den Charakter „Alex Quinn“ erschuf, starb vor dem Staffelfinale. Nach seinem Tod wurde die Figur aus der Serie gestrichen.

Gründe für Jennifer Espositos NCIS-Rückkehr

Könnte „Quinn“ nach über drei Jahren wieder ins NCIS-Team zurückkommen? Einige Fakten sprechen für eine Rückkehr der toughen Agentin. „Alex“ verließ das Team, um sich um ihre Mutter zu kümmern. Somit ist der Charakter im NCIS-Universum noch am Leben und könnte wieder mit „Gibbs“ (Mark Harmon, 68) und Co. zusammenarbeiten.

Außerdem bescherte „Zivas“ Rückkehr der Serie in den vergangenen Monaten viel Publicity. Gut möglich, dass die Showrunner daran mit dem nächsten Comeback anknüpfen wollen. Jennifer Esposito selbst scheint ihre Zeit in der Serie NCIS genossen zu haben und sprach nach ihrem Ausstieg in den höchsten Tönen von der Arbeit am Set.

Sollte die Schauspielerin wirklich bald zur Crime-Show zurückkehren, könnte es zunächst in einer Gastrolle sein. Denn Esposito hat in der nächsten Zeit alle Hände voll zu tun. Sie dreht gerade mit „Grey's Anatomy“-Schöpferin Shonda Rhimes an der Serie „Inventing Anna“. Außerdem ist sie weiterhin als Schriftstellerin tätig.