• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: Steht das „Cage“ vor dem Aus?

„Köln 50667“: Steht das „Cage“ vor dem Aus?

Jennifer Pham wird ab 29. Januar bei „Köln 50667“ zu sehen sein

Eigentlich ist „Alex“ der Chef vom Cage, doch nachdem er ihn vernachlässigt, bemüht sich „Jan“ um den Club. Doch „Alex‘“ finanzielle Probleme könnten das Ende vom „Cage“ bedeuten.

Die Tage vom „Cage“ sind gezählt. Nachdem Besitzer „Alex“ (Ingo Kantorex) sich wegen seiner persönlichen Probleme nicht mehr um den Club kümmert, will „Jan“ (Christoph Oberheide) ihn wieder auf Vordermann bringen. Doch das stellt sich schwieriger als gedacht heraus, da das „Cage“ pleite ist.

Das „Cage“ ist pleite

Ein Grund dafür ist, dass „Alex“ sich wieder seiner Spielsucht hingegeben hat und am Zocken ist. In einem exklusiven „Gentleman’s Club“ verpokert „Alex“ sein gesamtes Geld und verliert schließlich sogar noch seinen Wagen. Auch auf der Bank bekommt „Alex“ kein Geld mehr und so macht er sich wütend auf zum „Cage“.

„Jan“ stellt „Alex“ zur Rede

Dort trifft „Alex“ auf einen verkaterten „Jan“. „Jan“ ertappt „Alex“ dabei, wie er das ganze Geld aus der Kasse nimmt und stellt ihn zur Rede: „Das Geld steht dir nicht zu.“ Doch „Alex“ reagiert aggressiv: „Dieser Laden gehört mir. Es sind meine Einnahmen. Ende der Durchsage.“ Wegen „Alex‘“ Aktion kann „Jan“ später die Mitarbeiter vom „Cage“ nicht bezahlen, weshalb diese gehen. Doch ohne Mitarbeiter kann „Jan“ den Club nicht öffnen. „Ich glaube, ich werde jetzt zu Alex gehen und mit ihm reden“, verspricht „Alex‘“-Ex „Mel“.

Ob „Mel“ „Alex“ ins Gewissen reden kann, oder ob der Club Dank „Alex‘“ Poker-Aktion vor dem Ruin steht, erfahrt ihr heute um 18 Uhr bei „Köln 50667“ auf RTL II.