• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: „Felix'“ Tod jährt sich zum ersten Mal

„Köln 50667“: „Felix'“ Tod jährt sich zum ersten Mal

Ein Jahr ist bei „Köln 50667“ vergangen, seitdem „Felix“ ermordet und sein Tod betrauert wurde. Um seinen Jahrestag zu gedenken, treffen sich seine Freunde am Grab des Verstorbenen. Auch „Felix‘“ Mutter erscheint und hält eine emotionale Rede.

Der dramatische Todesfall von „Felix“ schockierte alle „Köln 50667“-Fans. Auch seine Mitbewohner kommen bis heute nicht damit zurecht, dass sie ihren besten Freund verloren haben. Zum Jahrestag treffen sich seine Freunde und Familie, um „Felix“ gemeinsam zu gedenken.

„Kevin“ (Danny Liedtke, 28), „Diego“ (David Ortega, 33) und „Chico“ (Alexander Molz, 23) sitzen nach ihrem misslungenen Strip-Auftritt allerdings immer noch auf der Polizeiwache fest. Bei „Danas“ (Jasmina Huremović, 26) Versuch, dem Trio zu helfen, schaukeln sich die Emotionen hoch und es kommt zu einem Streit. Doch zu „Felix“ Ehren berappeln sich die Freunde und erscheinen am Grab ihres Kumpels.

„Köln 50667“: Emotionale Rede von „Felix‘“ Mutter

Auch die Mutter von „Felix‘“ ist gekommen und hält eine emotionale Rede: „Ich möchte einfach nur, dass ihr alle auf euch aufpasst und dass ihr euch nicht streitet. Das Leben ist viel zu kurz.“ Besonders „Kevin“ berühren diese Worte sehr und er kommt ins Grübeln.

„Lucy“ sieht sich derweil vor ganz anderen Problemen. Sie trifft nämlich die Hundebesitzerin, die sie und „Kimi“ abgezockt haben. Wie es gemeinsam mit „Kevin“, „Lucy“ und Co. weitergeht, erfahrt ihr im Video und bei „Köln 50667“ um 18.05 Uhr auf RTL II.