„Köln 50667“: „Alex“ liegt im Koma

Bei „Köln 50667“ kämpft „Alex“ um sein Leben. Nach der misslungenen Gehirn-OP geht es dem Rocker immer schlimmer. Schließlich kollabiert „Alex“ und muss ins Koma versetzt werden. Wird er je wieder aufwachen? 

Bei „Köln 50667“ kommt es für „Alex“ (Ingo Kantorek, 44) und „Mel“ (Mandy-Kay Bart, 29) zum schlimmsten Albtraum. Bei „Alex’ Operation gibt es Komplikationen und als „Mel“ ihm davon berichtet, bricht für „Alex“ eine Welt zusammen. Der Rocker regt sich so sehr auf, dass schließlich sogar sein Kreislauf zusammenbricht. Doch es kommt noch schlimmer.  

„Mel“ bricht bei „Köln 50667“ zusammen

„Alex’“ Organe versagen und die Ärzte sehen nur noch eine Lösung: Sie müssen ihn in ein künstliches Koma versetzen. „Mel“, die die ganze Zeit bei „Alex“ bleibt, ist mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr weiter. Ihre Freunde wollen sie beruhigen und fahren sie nach Hause, wo sich „Mel“ ein bisschen erholen soll.  

Doch dazu kommt es nicht, denn zuhause angekommen bricht „Mel“ zusammen. Sie sorgt sich um „Alex“ und kann ihre Gefühle nicht mehr zurückhalten. Wird „Alex“ wieder aus dem Koma aufwachen und wie wird es „Mel“ mit dieser Situation gehen?

Das erfahrt ihr bei „Köln 50667“ um 18.05 Uhr bei RTL II.