• Home
  • TV & Film
  • „Kitchen Impossible“-Tim Mälzer: Bitterer Fehler bei Chili-Challenge

„Kitchen Impossible“-Tim Mälzer: Bitterer Fehler bei Chili-Challenge

„Kitchen Impossible“ ging 2016 das erste mal auf Sendung 
16. März 2020 - 09:45 Uhr / Antonia Erdtmann

Tim Mälzer versuchte sich Sonntagabend bei „Kitchen Impossible“ an einem ziemlich scharfen Curry. Dabei passierte dem Sternekoch ein Missgeschick - und Chilipulver landete direkt in seinen Augen.

Am Sonntagabend lieferten sich Sterne-Koch Tim Mälzer (49) und Martin Klein (43) bei „Kitchen Impossible“ ein scharfes Duell. Martin Klein schickte Mälzer in das Land des Currys nach Thailand – genauer gesagt nach Bangkok zu Sterne-Köchin Bee Satongun. Hier musste er Curry mit Jackfruit, Fischbällchen und Satorbohnen nachkochen.  

Tim Mälzer hatte große Sorge wegen des Currys: „Wenn du in Thailand oder in Indien ein geiles Curry isst, dann ist der Stolz des Kochs das Curry! […] Es ist das Curry, die Zusammensetzung der einzelnen Zutaten, die Proportionierung“, sagte der „Kitchen Impossible“-Koch. Dennoch versuchte sich Tim Mälzer an einer Curry-Mischung. Doch die hatte es ganz schön in sich.  

„Kitchen Impossible“: Chili-Desaster bei Mälzer  

Tim Mälzer wählte eine Mischung aus sechs verschiedenen Chilisorten - sowohl frische als auch getrocknete Schoten – immer unter dem strengen Blick der Köchin Bee Satongun. Mälzer hatte schon eine Vorahnung: „Das Problem ist, dass ich keine Ahnung habe, wo sich das hier schärfemäßig hin entwickelt. Das kann böse nach hinten losgehen.“ 

Bei Dreharbeiten hat sich Tim Mälzer verletzt

Statt seine Chili-Auswahl mit einem Mörser zu zerstoßen, entschied der Koch sich dafür, die Schoten im Thermomix zu zerkleinern. Ein Fehler, wie sich herausstellte: Der feine Staub wirbelte ihm sofort in die Augen, als er den Deckel abnahm. „Ich hatte eine massive Schärfe in den Augen! Mir brennen immer noch die Hände, als wenn ich sie in kochendes Wasser getaucht hätte“, erzählte Mälzer.  

„Kitchen Impossible“: Tim Mälzer gewinnt haarscharf

Trotz Tränen in den Augen ließ sich Tim Mälzer den Sieg bei „Kitchen Impossible“ am Sonntag nicht nehmen. Martin Klein punktete in Italien mit selbst hergestellter Eiscreme und einer Gesamtleistung von 14,1 Punkten. Das Chili von Mälzer allerdings gewann mit 14,4 Punkten.

Bei einer früheren Folge wollte Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ schon mal hinwerfen, weil er in Rumänien am offenen Feuer kochen sollte - in Israel geriet er mit einem Koch aneinander. In der Folge am Sonntag lief es dann deutlich besser für denTV-Koch, trotz des Chili-Patzers.