Spannender Staffelstart

„Kampf der Realitystars“: Krasser Beef und ein überraschender Rauswurf

„Kampf der Realitystars“: Gina-Lisa

„Kampf der Realitystars“ ist am Mittwoch in die zweite Staffel gestartet. Schon in der ersten Folge gab es krassen Beef zwischen Gina-Lisa und Prinz Frédéric. Am Ende musste ein Promi dann die Show wieder verlassen.

Am Mittwoch gab es die erste Folge der neuen Staffel „Kampf der Realitystars“. Auch diesmal sind wieder 25 neue Promis dabei, die alle den Sieg mit nach Hause nehmen wollen. In Folge eins zog bereits der erste Schwung der Stars ein, darunter Claudia Obert (59), Loona (46) und „Bauer sucht Frau“-Star Narumol (56).

Unter den ersten Bewohnern waren auch Gina-Lisa Lohfink (34) und Prinz Frédéric von Anhalt (78). Zwischen den beiden kam es zum intensiven Streit.

„Kampf der Realitystars“: Krasser Zoff bei Gina-Lisa und Prinz Frédéric

Schon bei seiner Ankunft in der Sala von „Kampf der Realitystars“ machte Prinz Frédéric eines ganz deutlich klar: „Ihr müsst mich siezen!“ Mit Gina-Lisa traf Prinz Frédéric außerdem auf eine alte Bekannte. Die beiden lernten sich vor einigen Jahres das erste Mal kennen, Gina-Lisa hatte sich damals für einen Adelstitel beworben, woraus allerdings nichts wurde: „Die habe ich nicht adoptiert, die war ein bisschen doof in der Birne“, wetterte der Prinz.

Auch Gina-Lisa ist auf den 78-Jährigen nicht gut zu sprechen und versuchte ihm erst noch aus dem Weg zu gehen. Am Abend kam es dann aber zum Mega-Streit. Gina-Lisa ging das Verhalten von Prinz Frédéric offenbar ziemlich auf die Nerven, sie wünschte sich mehr Teamgeist von ihm: „Du bist nix Besseres! […] In deinem Alter würde ich mich anpassen“, so die Blondine.

Pinterest
„Kampf der Realitystars“: Prinz Frédéric

Der Prinz konnte das nicht auf sich sitzen lassen: „Du bist doch auch nicht mehr knusperfrisch. Shut the f*ck up!“ Für Gina-Lisa war das zu viel, bei ihr flossen die Tränen, die anderen Bewohner konnten sie kaum beruhigen. „Er ist ein böser Mensch und mit bösen Menschen will ich nix zu tun haben“, erklärte die ehemalige GNTM-Kandidatin.

Der Streit zwischen den beiden war allerdings keine gute Voraussetzung für die gemeinsame Entscheidung, die sie noch zu treffen hatten. Als die letzten Bewohner, die in der Sala ankamen, mussten Gina-Lisa und Prinz Frédéric entscheiden, welcher Promi die Show schon wieder verlassen muss.

In der „Stunde der Wahrheit“ gab es dann die Verkündung. „Ich werde sowieso nichts bei dieser Entscheidung zu melden haben“, wusste Gina-Lisa schon vorher. Und tatsächlich schien Prinz Frédéric die Wahl ganz nach seinen Regeln getroffen zu haben. Er verkündete: „Ich kenne nur ganz wenig Namen, aber einen kenne ich mit Sicherheit, und zwar von dem, der mich am meisten gelangweilt hat: Paul!

Damit war für den Sohn von Jenny Elvers (49) bereits in der ersten Folge Schluss: Paul Elvers (20) musste die Sala verlassen. Ob sich die beiden Streithähne Gina-Lisa und Prinz Frédéric wieder vertragen und welche Stars als Nächstes einziehen, seht ihr am Mittwoch um 20.15 Uhr bei „Kampf der Realitystars“ auf RTLZWEI.