• Home
  • TV & Film
  • „Joko und Klaas gegen ProSieben“: Trotz Folterspielen Sieg für die Moderatoren

„Joko und Klaas gegen ProSieben“: Trotz Folterspielen Sieg für die Moderatoren

Joko und Klaas
27. Mai 2020 - 10:45 Uhr / Valerie Messner

Bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ erkämpfte sich das Entertainer-Duo am Dienstagabend qualvoll den Sieg gegen seinen Arbeitgeber. Die Show schockierte diesmal mit extremen Folterspielen. 

 

Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) traten am Dienstagabend bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ erneut gegen mehrere Promis und dem Sender ProSieben in verschiedenen Spielen an. Während der Sendung musste das Duo Höllenqualen aushalten, man konnte kaum hinsehen.

Joko und Klaas: Die extremen Spiele

Bei einer Aufgabe sollte Klaas mit einem Go-Kart über Joko fahren und sich auf einer dahinter liegenden Tafel die Nachkomma-Ziffern von „Pi“ merken. Das hat jedoch einige Anläufe gebraucht, bis sich der Comedian die Zahlenkombination merken konnte.

Joko musste währenddessen die Schmerzen aushalten. Schlussendlich brach er die Challenge schreiend mit den Worten „Schluss, ich kann nicht mehr!“ ab. Viele Zuschauer fragten sich bereits an diesen Punkt: Geht das zu weit?

Joko und Klaas: War das Spiel „Aushalten“ Folter?

Doch es kam noch härter für die beiden. Das Spiel „Aushalten“ sorgte weiter für Entsetzen beim Publikum. Der Moderator der Show, Steven Gätjen (47), erklärt: „Einer von Euch bekommt gleich einen konstanten Strahl Salzsäure auf die Rückseite seiner Hand getröpfelt, der andere muss währenddessen lediglich drei Teelöffel Salz verspeisen.

Mit „Aushalten“ hatte das wirklich nichts mehr zu tun. Diesmal brüllte Klass vor Schmerzen, als ihm die Salzsäure über die Hand rann. Doch das war noch nicht genug der Qualen für einen Abend.

Im Spiel „Sehtest“ sollte Joko Buchstaben erkennen. Der springende Punkt jedoch war, dass er mit seinem Kollegen Klaas an einem Seil verbunden wurde. Wenn Joko einen Schritt auf die Buchstabentafel zumachte, um diese zu erkennen, „streckte“ er damit gleichzeitig Klaas. Aua! Das tat schon beim Hinsehen weh!

Joko und Klaas: Die Rache

Letztes Mal gewann ProSieben und bestrafte das Moderatoren-Duo wie gewohnt witzig. Die Schmerzen haben sich in der aktuellen Folge für die beiden gelohnt: Sie entscheiden diese Runde für sich. Wie die Revanche für diese Höllenqualen wohl bei ihrer gewonnenen 15-Minuten-Sendezeit am Mittwoch aussehen wird?