„Joker“ erreicht Kino-Meilenstein

Joaquin Phoenix in „Joker“
16. November 2019 - 14:02 Uhr / Hannah Kölnberger

Die US-amerikanische Comicverfilmung „Joker“ erreicht einen neuen Rekord. Der Film von Regisseur Todd Phillips legte nicht nur den besten Oktoberstart aller Zeiten hin, sondern knackt auch als erster Streifen mit R-Rating die eine-Milliarde-Dollar-Marke. Kein Wunder, dass „Joker“ schon jetzt heiß für einen Oscar gehandelt wird.

Am 10. Oktober 2019 startete „Joker“ in den deutschen Kinos. Die Comicverfilmung mit dem gleichnamigen Schurken in der Hauptrolle erzählt die Geschichte vom Aufstieg von „Batmans“ Erzfeind. Schon zum Kinostart brach der Thriller den Rekord und legte den besten Oktoberstart aller Zeiten hin. Nun erreicht der Film einen weiteren Meilenstein.

„Joker“: Erfolgreichster Film mit R-Rating aller Zeiten

Mit Joaquin Phoenix (45) in der Hauptrolle spielte „Joker“ an seinem ersten Wochenende 93,5 Millionen US-Dollar ein. Nun hat das Drama „Deadpool“ als erfolgreichsten Film mit R-Rating abgelöst. Denn die Comicverfilmung knackte laut „People“ an diesem Wochenende mit Einspielergebnissen von über eine Milliarde Dollar die Rekordmarke.

„Joker“ ist also schon jetzt der erfolgreichste Streifen mit R-Rating, was bedeutet, dass Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen dürfen. Auf der Liste der erfolgreichsten Film des Jahres 2019 steht die Produktion schon jetzt auf Platz sieben. Rang 44 belegt er auf der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Oscarverdächtig: Joaquin Phoenix als „Joker“

Einspielergebnisse sowie Kritiken zeigen: „Joker“ ist ein heißer Kandidat auf die begehrte Oscar-Trophäe. Er zählt zu den Filmen, die schon jetzt für einen Oscar gehandelt werden. Doch nicht nur der Film könnte ordentlich abräumen. Auch der Hauptdarsteller des Thrillers  kann sich bisher gute Chancen auf einen Goldjungen ausrechnen. Einige Schauspieler waren bereits in der Rolle des „Joker“ zu sehen, doch den aktuellen Darsteller loben Kritiker besonders.

Joaquin Phoenix in „Joker“
Joaquin Phoenix in „Joker“

Bereits dreimal war der 45-Jährige Phoenix schon für einen Oscar nominiert, gewinnen konnte er ihn bisher nicht. Jedoch wurde er 2006 mit dem Golden Globe Award als bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical für „Walk the Line“ ausgezeichnet. Sein schauspielerisches Talent steht also außer Frage. Die Oscars werden 2020 wieder im Frühjahr vergeben, vielleicht reicht es dieses Mal sowohl für Darsteller als auch Film und Produktion für die begehrte Trophäe.