• DSDS geht 2023 in die finale Staffel
  • Zu diesem großen Anlass kehrt Poptitan Dieter Bohlen zurück
  • Neben ihm feiert ein weiteres ehemaliges Jurymitglied sein Comeback

„Deutschland sucht den Superstar“ geht 2023 in die finale Staffel – damit geht eine Ära zu Ende. Poptitan Dieter Bohlen (68) kehrt als Jury-Oberhaupt wieder zurück. Doch es gibt noch eine weitere Überraschung.

Pietro Lombardi kommt zurück zu DSDS

Jetzt steht fest: Auch Pietro Lombardi (30) kommt zurück in die DSDS-Jury! Damit ist das Traum-Duo wiedervereint, wie der Sender RTL mitteilt. Die Freude könnte bei Pietro über seine Rückkehr kaum größer sein.

Ich lebe DSDS und als ich Juror war, war das für mich das Schönste, was es gibt“, schwärmt er im Interview mit RTL. Der Sänger kehrt damit wieder zu seinen Wurzeln zurück. 2011 gewann er die Show und saß 2019 und 2020 sogar am Jurypult.

Wer also, wenn nicht Pietro, weiß ganz genau, was es heißt, als Kandidat oder Kandidatin auf der DSDS-Bühne zu stehen und seinen Traum zu verwirklichen? Wie Pietro im RTL-Interview erzählt, sei es ihm wichtig, für die Kandidaten da zu sein.

Die Kandidaten sollen zu mir kommen, ich will das auch.“ Der Sänger möchte den Teilnehmenden außerdem noch einen wichtigen Karriere-Tipp ans Herz legen: „Wenn du fleißig bist und es alles aus tiefstem Herzen willst, dann kann es klappen.“

Auch interessant:

So findet Dieter Bohlen Pietros Comeback

Und was sagt Dieter Bohlen zu Pietros DSDS-Comeback? Dieser ist mindestens genauso glücklich über die Unterstützung des Musikers wie Pietro selbst:

20 Jahre DSDS. Mensch, ich freu‘ mich, dieses Jubiläum gemeinsam mit meinem Freund Pietro zu feiern. Er ist mein absoluter Wunschkandidat für die Jury: Vor zwölf Jahren haben wir uns bei DSDS kennengelernt. Dass ich ihn seitdem fest in mein Herz geschlossen habe, weiß ja jeder. Leute, schnallt euch an: DSDS 2023 – das wird der Megahammer.

Die beiden verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft und Pietro Lombardi ist sich sicher: „Diese Bindung, die wir haben, gibt’s im deutschen Fernseher sonst nicht.“