• Dem  „Der Bachelor“-Paar wird eine Fake-Beziehung vorgeworfen
  • Jetzt sprechen die beiden Klartext
  • „Der Bachelor“ zeigt sich ehrlich verliebt

Dominik Stuckmann und Anna Rossow lernten sich 2022 in der Datingshow „Der Bachelor“ kennen und lieben. Auch nach der Show sind die beiden glücklich, Anna ist sogar für ihren Liebsten von Hamburg nach Frankfurt gezogen. Trotzdem gibt es Menschen, die nicht an ihre Liebe glauben - im Gegenteil.

„Bachelor“-Paar Dominik und Anna wird Fake-Beziehung vorgeworfen

Dem Paar wird eine Fake-Beziehung vorgeworfen. Von Außenstehenden komme öfter mal die Frage auf: „Wie lange habt ihr denn die Vorgabe zusammen zu sein?“, erzählt Dominik im Interview gegenüber RTL.

Für die beiden unverständlich. Sie räumen nun mit den Gerüchten auf und sprechen Klartext. Ihre Liebe sei absolut echt, schließlich hätte Anna sonst nicht den Schritt gewagt, für ihn umzuziehen, so Dominik. Außerdem hat er schon Zukunftspläne mit seiner Auserwählten.

Auch interessant:

„Der Bachelor“: Verliebt, verlobt, verheiratet

„Der Bachelor“ zeigt sich im Interview fest entschlossen: „Ich würd' sagen, 'verliebt' - die Phase haben wir gerade. Als Nächstes kommt 'verlobt', die wird auch kommen. Da haben wir zwar noch keinen Haken, aber die kommt. Und 'verheiratet' kommt bestimmt auch.

Sogar eine Familienplanung könne er sich mit seiner Anna vorstellen, allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt, wie er in einer Fragerunde bei Instagram preisgibt.

„Der Bachelor“ schreibt: „Da es aktuell eine sehr turbulente Zeit ist, in der wir sehr viel unterwegs sind und sehr viel erleben, wollen wir uns damit noch etwas Zeit lassen. Aber prinzipiell kann ich es mir mit @anna_rossow_ sehr gut vorstellen sowie alle anderen Schritte auch“. Wenn das mal kein klares Statement ist!