• Corona-Chaos beim „Traumschiff“
  • Jetzt soll es auch Barbara Wussow erwischt haben
  • Muss die Ausstrahlung verschoben werden?

„Traumschiff“-Star Barbara Wussow (60) soll sich aktuell in ihrer Kabine der „MS Artania“ auf dem Mittelmeer vor Spanien in Quarantäne befinden. Wussows Mann äußert sich gegenüber „Bild“ zu ihrem Gesundheitszustand: „Als Barbara in Wien losflog, war sie negativ getestet. Wir haben telefoniert, es scheint ihr gutzugehen.“

Weder die „Das Traumschiff“-Produktion noch Barbara Wussow selbst äußerten sich bislang zu der Erkrankung. Die Serie muss sich dieses Jahr besonders mit dem Corona-Chaos beschäftigen. Wie bei vielen anderen Produktionen erkrankten wichtige Crew-Mitglieder, wie diesen Monat erst Florian Silbereisen (40). Er musste sich Anfang März in Lappland in Quarantäne begeben, weshalb die Dreharbeiten unterbrochen werden mussten.

Nächster Corona-Fall beim „Traumschiff“

Nicht nur die Schauspieler hat es bislang getroffen, auch das „Traumschiff“ selbst. So musste die Reederei die Fahrt mit der „MS Amera“, die ursprünglich für die Dreharbeiten vorgesehen war, ebenfalls coronabedingt absagen. „'MS Amera' befindet sich momentan in Deutschland, weil die Kreuzfahrt AMR 066A-D aufgrund von positiven Corona-Testergebnissen bei Crewmitgliedern während der Reise AMR 065A abgesagt wurde“, so die Sprecherin von Phoenix Reisen gegenüber „t-online“.

Auch interessant:

Die „MS Amera“ war allerdings nur ein Ersatz für das Original-„Traumschiff“ „MS Amadea“, welches wegen einer Kreuzfahrt ausfiel. So wurde letzten Endes der Neuling „MS Artania“ zum Drehort - eine Premiere. Anfang des Jahres bestätigte das ZDF gegenüber „t-online“:

„Die 'Traumschiff'-Crew geht heute [Mittwoch, 12. Januar 2022, Anm. d. Red] in Hamburg an Bord der 'MS Artania', wo die Schiffsdreharbeiten für die Folge 'Das Traumschiff – Mauritius' stattfinden werden, die nach jetzigem Planungsstand voraussichtlich am Ostersonntag gesendet werden soll.“ Unklar ist, ob sich durch die Corona-Fälle die „Traumschiff“-Ausstrahlung verzögern wird. Bislang hat sich das ZDF noch nicht zu dem Corona-Chaos geäußert.