• Bei „Bares für Rares“ sorgte wieder ein Objekt für Begeisterung
  • Diesmal handelte es sich um einen Zufallsfund
  • Die Expertin war begeistert

Für die „Bares für Rares“-Kandidaten Claudia und Henry ging mit der Teilnahme an der Trödelshow ein echter Wunsch in Erfüllung. Claudia war nämlich einst die Nachbarin von Horst Lichter und wollte schon immer in die beliebte Sendung.

Jetzt war es für die beiden endlich so weit und mit ihrem Mini-Hydranten aus einem Ramschkarton vom Flohmarkt sorgten sie auch gleich für Begeisterung bei der Expertin.

„Bares für Rares“: Fund aus Ramschkarton begeistert

Laut „Bares für Rares“-Expertin Dr. Friederike Werner stammte der Hydrant vom Künstler Wolfgang Wimhöfer. Das Werk aus Bronze entstand 1998, weil er sich somit für den Erhalt der historischen Hydranten am Düsseldorfer Hafen einsetzen wollte.

Für Verkäufer Henry war die Rarität ein echter Zufallsfund: „Das war in einem Krimskrams-Karton drin, ich hab einen Fünfer bezahlt.“ Seinen Wunschpreis von 10 Euro konnte Expertin Friederike locker überbieten. Sie war von dem „unheimlichen Charme“ des Objekts nämlich ziemlich begeistert.

Pinterest
„Bares für Rares“: Mini-Hydrant begeistert

Das ist wirklich ein ganz hervorragender Bronzeguss. Es ist schon ein wichtiges Stück Aktionskunst in der Moderne“, so die Expertin. Ihre Einschätzung: 150 bis 250 Euro. Mit der Händlerkarte von „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter ging es für die Kandidaten auch schon ans Verkaufen.

Auch die Händler fanden Gefallen an der Rarität. Christian Vechtel legte mit einem Startgebot von 100 Euro los. Seine Kollegen zogen schnell mit, doch Christian schien den Mini-Hydranten unbedingt haben zu wollen, so ging der Preis immer weiter in die Höhe. Waldi versuchte ihm jedoch das Leben etwas schwer zu machen: „Nur um zu zanken mach ich 310“, so der „Bares für Rares“-Händler.

Christian ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und schnappte sich das Kunstwerk für stolze 360 Euro. Die Kandidaten machten damit einen ordentlichen Gewinn. Dass ihr Fund aus einer Ramschkiste vom Flohmarkt so viel bringen würde, dachten die Verkäufer wohl nicht.

Auch interessant: