• Home
  • TV & Film
  • „In aller Freundschaft“-Star Jutta Kammann zieht ins Seniorenheim
25. Juni 2018 - 14:25 Uhr / Milena Auer
Sie wohnt nicht länger in Münchner Villa

„In aller Freundschaft“-Star Jutta Kammann zieht ins Seniorenheim

Jutta Kammann ist bekannt aus der Serie „In aller Freundschaft“

Jutta Kammann ist bekannt aus der Serie „In aller Freundschaft“

Jahrzehntelang bewohnte Jutta Kammann eine Villa in der Nähe Münchens. Doch diese Zeiten sind vorbei. Aus gesundheitlichen Gründen entschied sich der 74-jährige ehemalige „In aller Freundschaft“-Star, in ein Seniorenstift zu ziehen. Dort lebt sie „wie eine Königin“. 

Für viele Senioren ist es ein Horror-Szenario, doch Jutta Kammann (74) hat mit ihrem Einzug in ein Seniorenstift genau die richtige Entscheidung getroffen, wie sie der „Bild“-Zeitung verriet: „Mir ging es noch nie so gut. Viele Menschen bedauern mich, weil sie keine Ahnung haben, wie luxuriös ich es hier habe“ 

Der Star aus „In aller Freundschaft“ stand über 50 Jahre vor der Kamera, doch wegen einer unheilbaren Augenkrankheit musste Kammann ihre Karriere letztlich aufgeben. Die Diagnose Makuladegeneration setzte ihr zu. 

Aus Angst vor dem Erblinden entschied sich Jutta letztendlich für ein Leben im Seniorenheim: „Ich wollte in ein Stift ziehen, um für immer beschützt zu sein“, erklärt sie der „Bild“. Aber im Seniorenheim hat sie es offenbar nicht nur sicher, sondern noch dazu auch echt schön

So lebt Jutta Kammann 

Auf 60 Quadratmeter lebt die Schauspielerin jetzt und hat sich ihre Wohnung mit verschiedenen Erinnerungsstücken ganz persönlich eingerichtet. Ihr Highlight: eine große Terrasse im Toskana-Stil. Leiden muss „In aller Freundschaft“-Star Jutta Kammann also nun wirklich nicht.