• Home
  • TV & Film
  • „In aller Freundschaft“: Isabel Varell ist die Neue

„In aller Freundschaft“: Isabel Varell ist die Neue

„In aller Freundschaft“: Isabel Varell übernimmt in der ARD-Serie eine Rolle

Verstärkung für die ARD-Serie „In aller Freundschaft“: Isabel Varell wird ab nächster Woche das Team der „Sachsenklinik“ unterstützen. Die Schauspielerin und Sängerin übernimmt in der Serie die Rolle der Mutter von Krankenschwester „Miriam Schneider“.

Ab nächster Woche wird bei „In aller Freundschaft“ Isabel Varell (56) zu sehen sein. Die Musikerin übernimmt in der Serie, die neulich einen neuen Chefarzt bekam, die Rolle der „Linda Schneider“. Sie zieht nach Leipzig, um dort ihrer Tochter „Miriam“ (Christina Petersen) näher zu sein.

„In aller Freundschft“: Nach „Die jungen Ärzte“ kommt jetzt das nächste Spin-off

„In aller Freundschaft“: Nach „Die jungen Ärzte“ kommt jetzt das nächste Spin-off

„In aller Freundschaft“: Isabel Varell ist Fan der Serie

Wie sie die „Bild“-Zeitung zitiert, geht mit „In aller Freundschaft“ für Isabel Varell ein „geheimer Wunsch in Erfüllung“. So soll sie die Serie lieben und sie regelmäßig geschaut haben. Insgeheim habe sie „gehofft, dort einmal mitspielen zu können“, erklärt die 56-Jährige gegenüber der Boulevardzeitung.

Ab nächster Woche wird bei „In aller Freundschaft“ Isabel Varell zu sehen sein, zusätzlich moderiert Varell seit Mitte Mai die ARD-Morgensendung „Live nach Neun“. Varell ist vor allem als Musical-Darstellerin bekannt geworden, erlangte jedoch auch durch ihre Hauptrolle bei „Rote Rosen“ große Bekanntheit.