• Home
  • TV & Film
  • „In aller Freundschaft“ gedenkt Dieter Bellmann mit Abschiedsfolge

„In aller Freundschaft“ gedenkt Dieter Bellmann mit Abschiedsfolge

Dieter Bellmann verstarb vor einem Jahr

Ein Jahr ist vergangen, seit Schauspieler Dieter Bellmann gestorben ist. Nun ehrt die Serie „In aller Freundschaft“ den beliebten „Professor Gernot Simoni“-Darsteller noch einmal mit einer ganz besonderen Episode.  

Als „Gernot Simoni“ war Dieter Bellmann (†77) von der ersten Folge an bei „In aller Freundschaft“ zu sehen. Vor genau einem Jahr verstarb der Schauspieler im Alter von 77 Jahren und wird seither nicht nur von seiner Familie und seinen Freunden, sondern auch von den Fans von „In aller Freundschaft“ schmerzlich vermisst.  

„In aller Freundschaft“: Nach „Die jungen Ärzte“ kommt jetzt das nächste Spin-off

„In aller Freundschaft“ erinnert an Dieter Bellmann

Nun, ein Jahr nach seinem Ableben, strahlt die ARD eine ganz besondere Folge zu Ehren von Dieter Bellmann aus. Bei „In aller Freundschaft“ gedenken die anderen Charaktere der Figur „Gernot Simoni“ und organisieren für ihn eine Benefiz-Radtour.

Dabei kommt es zum Wiedersehen mit alten Figuren und auch „Simonis“ Lebensgefährtin „Ingrid Rischke“ ist dabei.  

Schon im letzten Jahr konnten sich die „In aller Freundschaft“-Stars von Dieter Bellmann verabschieden, nun können auch die Seriencharaktere Abschied vom ehemaligen Klinikleiter nehmen. Die Abschiedsfolge wird am Dienstagabend um 21.00 Uhr unter dem Titel „In bester Gesellschaft“ in der ARD zu sehen sein.