• „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ feiert 30-jähriges Jubiläum
  • Aus diesem Anlass erscheint eine Special-Folge in Spielfilmlänge
  • So reagieren die Zuschauer auf die spannende Episode

30 Jahre „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ - zu diesem Anlass bekommen die Fans der beliebten Serie etwas ganz Besonderes geboten. So viel Action gab es bei GZSZ vermutlich noch nie - die Episode wird nämlich ziemlich heftig.

GZSZ-Jubiläum: „Jo Gerner“ steht im Kreuzfeuer

Im Mittelpunkt der GZSZ-Folge in Spielfilmlänge am 12. Mai steht „Jo Gerner“ (Wolfgang Bahro), der immer noch als „Miriams“ (Sara Fuchs) Mörder gilt und deshalb untertauchte.

„Gerner“ steht dennoch im Kreuzfeuer - und zwar von „Linostrami“ (Matthias Unger) sowie dem LKA, das anscheinend auch von „Linostrami“ kontrolliert wird. Achtung, Spoiler-Alarm! 

Der Bösewicht kennt keine Skrupel und bedroht sogar „Laura“ (Chryssanthi Kavazi), die „Gerner“ in eine Falle locken soll. Als diese zuschnappt, endet alles in einer dramatischen Verfolgungsjagd, bei der „Gerners“ Fahrzeug explodiert. Muss GZSZ-„Gerner“ nun den Serientod sterben?

Auch interessant:

GZSZ-Fans werden auf Instagram ganz emotional

Für GZSZ-Zuschauer gab es bereits die ersten Bilder der spannungsgeladenen GZSZ-Folge via Instagram zu sehen. Unter dem Beitrag häufen sich etliche Kommentare über „Jo Gerner“ und den Handlungsstrang der Geschichte.

So äußern viele Nutzer, wie groß ihre Aufregung sei und wie sehr sie sich bereits auf die Episode freuen würden. Einige hatten diese bereits vorab gesehen und verraten anderen GZSZ-Fans schon mal, was für eine Hammer-Folge“ sie erwartet. Eine meint bereits: „Ich hab geweint! Super Folge!“

Die GZSZ-Fans fiebern aber nicht nur mit ihrem Lieblings-TV-Anwalt mit, sondern loben auch zuhauf die schauspielerische Leistung von Wolfgang Bahro, der „Jo Gerner“ verkörpert.

Wie es wirklich mit dem GZSZ-Bösewicht weitergeht, erfahren dann alle Zuschauer der Serie am 12. Mai ab 19.40 Uhr in der Folge in Spielfilmlänge bei RTL.