Investment zurückgezogen

„Höhle der Löwen“: Großer Deal mit Ndeyefoods geplatzt – das ist nach der Show passiert

„Höhle der Löwen“: N'deye Fall-Kuete präsentiert ihr Produkt Ndeyefoods

Nachdem sich Dagmar Wöhrl am Montag in der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ von Ndeyefoods überzeugen ließ, musste sie nun ihre Investition zurückziehen. Das Produkt habe die „Status quo Prüfung“ nicht bestanden.

Am Montag stellte N'deye Fall-Kuete (38) ihre afrikanischen Gewürzsoßen in der siebten Folge der neuen Staffel der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ vor. Ihr Ziel war es, den Geschmack Afrikas in die deutschen Supermarktregale zu bringen. Die Investoren waren skeptisch, denn als Produktionsstätte dient zurzeit noch die eigene Küche der Gründerin. Doch Dagmar Wöhrl (66) ließ sich erweichen.

Sie war von der Frau hinter dem Produkt überzeugt und bot ihr 130.000 Euro für 30 Prozent der Firmenanteile. Nach diesem Angebot und Dagmars rührenden Worten flossen bei N'deye Fall-Kuete, die ursprünglich aus Westafrika stammt, sogar die Tränen. Jetzt kam allerdings alles anderes und die Löwin hat ihr Angebot zurückgezogen.

„Höhle der Löwen“: Dagmar Wöhrl zieht Investition in Ndeyefoods zurück

Auf Instagram verkündete Dagmar Wöhrl am Dienstag, dass Ndeyefoods die „Status quo Prüfung“ nicht bestanden habe und „es für ein Investment noch nicht der richtige Zeitpunkt ist“. „Vielmehr braucht die Gründerin von Ndeyefoods eine Beraterin im Bereich Unternehmensaufbau“, schrieb die Investorin, die einst „Miss Germany“ war, auf Instagram.

Gemeinsam haben sie nun eine Website auf die Beine gestellt, die das Produkt an den Verbraucher bringen soll. Einige Fans hat Ndeyefoods offensichtlich schon gewonnen, denn in der Kommentarspalte zeigen sich viele begeistert. Nicht nur ein User fragt, wann und wo man die würzigen Soßen kaufen kann.