• David und Anika waren ein „Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar
  • Die beiden trennten sich kurz nach dem Finale
  • Deshalb kam es zum Aus

Letzten Mittwoch wurde das Finale von „Hochzeit auf den ersten Blick“ ausgestrahlt, in dem wie gewohnt einige Scheidungen verkündet wurden, andere Ehepaare jedoch nach wie vor ihre Liebe feierten.

In der Sendung schien es zunächst, als zählten auch David und Anika zu den Paaren, die noch zusammen sind. Am Tag darauf verkündete jedoch Anika ihre Trennung auf Instagram.

„Hochzeit auf den ersten Blick“-David und Anika: „Die Liebesblase ist geplatzt“

Gegenüber „Promiflash“ erklären die „Hochzeit auf den ersten Blick“-Teilnehmer David und Anika nun, wieso ihre Ehe nicht gehalten hat: „Die Ehe hat dem Alltag leider nicht standgehalten. Die Liebesblase ist geplatzt. David hat sich von mir getrennt“, erzählt Anika.

Auch interessant:

Die genauen Gründe wollen beide nicht nennen. David erklärt jedoch noch: „Zusammenziehen war ein Thema, bei dem wir uns nicht einig werden konnten. Ich möchte nicht in Hamburg wohnen und sie nicht nach Lüneburg ziehen.“

Die beiden hätten sich „einige Zeit nach dem Finale getrennt.“ Trotzdem betont David, dass die gemeinsame Zeit mit Anika wunderschön gewesen sei.

David von „Hochzeit auf den ersten Blick“ in den Flitterwochen

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Auch Ralf und Manuela sind getrennt

Doch David und Anika sind nicht das einzige „Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar, bei dem die Liebesblase nach dem Finale geplatzt ist. Auch Ralf trennte sich nach den Dreharbeiten von Manuela und musste dafür viele Hate-Kommentare einstecken. „Ich habe mich leider nicht so zu der Manuela hingezogen gefühlt, wie es sein müsste, wie sie es verdient“, meinte Ralf auf Instagram.