• Home
  • TV & Film
  • „Hilfe, wir werden erwachsen“: Das machen die Stars heute
2. Oktober 2020 - 15:22 Uhr / Lorena Bollmann

Die Sitcom „Hilfe, wir werden erwachsen“ wurde von 1982 bis 1989 produziert. Die Serie dreht sich um die sechsköpfige Familie „Keaton“. „Elysee“ und „Steve“ versuchen, ihre Kinder nach ihren Hippie-Werten zu erziehen. Doch dies gelingt ihnen leider nicht immer. 

Was wurde aus Meredith Baxter, Michael Gross & Co. nach dem Ende der Serie? Wir verraten es in der Bildergalerie.

„Hilfe, wir werden erwachsen“: Was wurde aus den Darstellern?

Mit der Serie „Hilfe, wir werden erwachsen“ feierte Michael J. Fox seinen ersten großen Erfolg. Er spielte den konservativen „Steven Keaton“. Für die Serie wurde Micheal J. Fox dreimal für den Emmy Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie nominiert und bekam 1989 den Golden Globe Award für die Beste Performance als Schauspieler in einer TV-Serie.

Justine Bateman mit Schauspielkollege Michael J. Fox in „Familienbande"

1985 schaffte Michael J. Fox seinen großen Durchbruch als „Marty McFly“ in dem Kult-Film „Zurück in die Zukunft“. Er spielte aber noch bis 1989 in der Serie „Hilfe, wir werden erwachsen“ mit. 1989 und 1990 drehte er die weiteren Teile von „Zurück in die Zukunft“ und wurde zum absoluten Mega-Star. Der Rest ist Geschichte!

Seit 1991 leidet der Schauspieler an der Parkinson-Krankheit. Trotzdem stand er zwischen 2000 und 2013 gelegentlich für Gastauftritte in Fernsehserien vor der Kamera oder synchronisierte Figuren in Zeichentrickfilmen. Zusammen mit seiner Ehefrau Tracy Pollan, die er am Set von „Hilfe, wir werden erwachsen“ kennengelernt hat, hat er vier gemeinsame Kinder.

Micheal J. Fox und Tracy Pollan bei den Oscars 2017

2. Oktober 2020 - 15:22 Uhr / Lorena Bollmann

Die Sitcom „Hilfe, wir werden erwachsen“ wurde von 1982 bis 1989 produziert. Die Serie dreht sich um die sechsköpfige Familie „Keaton“. „Elysee“ und „Steve“ versuchen, ihre Kinder nach ihren Hippie-Werten zu erziehen. Doch dies gelingt ihnen leider nicht immer. 

Was wurde aus Meredith Baxter, Michael Gross & Co. nach dem Ende der Serie? Wir verraten es in der Bildergalerie.

„Hilfe, wir werden erwachsen“: Was wurde aus den Darstellern?

Mit der Serie „Hilfe, wir werden erwachsen“ feierte Michael J. Fox seinen ersten großen Erfolg. Er spielte den konservativen „Steven Keaton“. Für die Serie wurde Micheal J. Fox dreimal für den Emmy Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie nominiert und bekam 1989 den Golden Globe Award für die Beste Performance als Schauspieler in einer TV-Serie.

Justine Bateman mit Schauspielkollege Michael J. Fox in „Familienbande"

1985 schaffte Michael J. Fox seinen großen Durchbruch als „Marty McFly“ in dem Kult-Film „Zurück in die Zukunft“. Er spielte aber noch bis 1989 in der Serie „Hilfe, wir werden erwachsen“ mit. 1989 und 1990 drehte er die weiteren Teile von „Zurück in die Zukunft“ und wurde zum absoluten Mega-Star. Der Rest ist Geschichte!

Seit 1991 leidet der Schauspieler an der Parkinson-Krankheit. Trotzdem stand er zwischen 2000 und 2013 gelegentlich für Gastauftritte in Fernsehserien vor der Kamera oder synchronisierte Figuren in Zeichentrickfilmen. Zusammen mit seiner Ehefrau Tracy Pollan, die er am Set von „Hilfe, wir werden erwachsen“ kennengelernt hat, hat er vier gemeinsame Kinder.

Micheal J. Fox und Tracy Pollan bei den Oscars 2017