• Home
  • TV & Film
  • Hat Frank Rosin bei „Schlag den Star“ geschummelt?

Hat Frank Rosin bei „Schlag den Star“ geschummelt?

Frank Rosins große Liebe ist die Musik
3. Februar 2020 - 14:39 Uhr / Vanessa Stellmach

Am Samstag traten bei „Schlag den Star“ der Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin und die Fußball-Legende Mario Basler in mehreren Runden gegeneinander an. Den Sieg konnte sich der Fernsehkoch holen. Doch war dieser berechtigt? 

Am Samstag war es so weit und das erste Mal in diesem Jahr lief „Schlag den Star“ auf ProSieben. Fernsehkoch Frank Rosin (53) und Ex-Fußballprofi Mario Basler (51) lieferten sich ab 20.15 Uhr mehrere Duelle. Als Sieger ging Frank Rosin hervor. 

Frank Rosin gegen Mario Basler bei „Schlag den Star“: Unfaire Wertung?

Doch ob Rosins Triumph auch wirklich rechtens war, wurde anschließend stark umstritten. Denn in Runde sechs soll es zu einem Regelverstoß gekommen sein. Frank Rosin und Mario Basler mussten beide Kisten in der richtigen Reihenfolge aufstellen.

Der erste, der fertig war, musste den Buzzer drücken und es durfte nichts mehr verschoben werden. Frank Rosin drückte zuerst, verrückte jedoch nach dem Buzzern eine Kiste erneut. Für Basler ganz klar ein Regelverstoß. Aber die Runde wurde trotzdem für den Koch gewertet.  

„Schlag den Star“: Auf Twitter erhält Mario Basler Zuspruch 

Auch auf Twitter stimmten einige dem Fußballtrainer zu: „Basler hat aber recht, wenn Frank die Kiste nachträglich verschoben hat und vor dem Klingeln nicht checkt, ob alle Kisten sauber draufstehen, ist er selber schuld und darf das Spiel nicht gewinnen“, so ein User. „Elton wird auch nur so bockig, weil er weiß, dass Mario recht hat“, so ein weiterer Nutzer. 

Zwar konnte sich Mario Basler bei „Schlag den Star“ einige Punkte erkämpfen, doch für einen Sieg reichte es nicht. So ging Frank Rosin, der vor Kurzem eine Single veröffentlichte, mit 100.000 Euro nach Hause.