GZSZ: Susanna Okonowski übernimmt Gastrolle

Bei GZSZ wird ein neues Gesicht zu sehen sein und das verdreht Jonas ganz schön den Kopf. Susanna Okonowski wird künftig als „Lea Reibitz“ eine Gastrolle übernehmen, eine Auszubildende im Krankenhaus.

GZSZ bekommt Zuwachs und zwar in Form von Susanna Okonowski (26). Die hübsche Brünette wird eine Gastrolle in der deutschen Soap übernehmen. „Lea“ macht im „Jeremias Krankenhaus“ eine Ausbildung zur Krankenschwester. Genau da trifft sie auch „Jonas“ (Felix van Deventer, 21) und zwischen den beiden funkt es. 

Susanna Okonowski: Ihre Rolle bei GZSZ 

Susanna Okonowski beschreibt ihre Rolle „Lea“ als vernünftig und ambitioniert. Sie hat einen Plan und lässt sich nicht von ihren Zielen abbringen. Nebenbei verdreht sie „Jonas“, der bei einem Vorfall mit „Martin“ verletzt wurde, im Krankenhaus ganz schön den Kopf. 

„‚Lea‘ sieht das gute Herz von ‚Jonas‘. Sie hat sich ihn ausgeguckt und lässt nicht locker. Was Männer angeht, hat ‚Lea‘ ihre Prioritäten. Ich denke, ‚Jonas‘ kann an der Seite von ‚Lea‘ wachsen und reifer werden, aber mal abwarten, ob sie ihn überhaupt bekommt“, so Susanna Okonowski im RTL-Interview. 

Susanna Okonowski vor GZSZ 

Neben der Schauspielerei ist der 26-Jährigen die Musik und das Filmemachen sehr wichtig, so Susanna Okonowski im Interview. Sie steht auch gerne hinter der Kamera und produziert, nach eigener Aussage, trashige Musikvideos oder verrückte Instagram-Stories. Für Freizeit bleibt da nicht viel Zeit. Wenn sie doch mal die Zeit findet, isst und schläft sie leidenschaftlich gerne, so Susanna Okonowski.  

Eine neue Folge GZSZ seht ihr heute um 19.40 Uhr bei RTL.