GZSZ: Stürzt „Sunny“ jetzt vollends ab?

2018 standen sie bei GZSZ im Mittelpunkt: (v.l.) „Nina“, „Lilly“, „Emiliy“, „Sunny“, „Katrin“ und „Toni“

2. Januar 2019 - 16:32 Uhr / Charlotte Weiß

Am 28. Dezember 2018 wurde die 6666. Folge von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ausgestrahlt. In der Silvesterfolge wurde es richtig spannend, denn „Sunny“ nahm Drogen und muss um ihr Leben kämpfen. Wird sie das Drama überstehen? Und wie startet das neue Jahr für die anderen Kiez-Bewohner?

Bei GZSZ hatte „Sunny“ (Valentina Pahde, 24) kein gutes Jahr. Nach dem Beziehungs-Aus  mit „Chris“ (Eric Stehfest, 29), „Sunnys“ Autounfall bei einer Verfolgungsjagd und ihrer misslungenen Bachelorarbeit wollte sie ihre Sorgen vergessen. Unüberlegt nimmt sie in der Silvesternacht Drogen, stürzte im Rausch in die eiskalte Spree und bringt sich so in große Lebensgefahr.

Auch 2019 geht es bei GZSZ gleich mit vielen Dramen im Kiez weiter. Im neuen Jahr stellt sich nämlich für viele Zuschauer die Frage, ob „Sunny“ gerettet werden kann. Wenn ja, stürzt sie dann trotzdem vollkommen ab? Vielleicht könnte sich für „Sunny“ aber auch vieles ändern und sie bekommt nach dieser tragischen Silvesternacht ihr Leben wieder auf die Reihe?

GZSZ: So geht es für die anderen Kiez-Bewohner weiter

Neben dem ganzen Drama um „Sunny“ will „Chris“ mit der Hilfe von „Lilly“ (Iris Mareike Steen, 27) zum nächsten Schlag gegen „Helplet“ ansetzen. Doch ihr Plan droht wegen „Lilly“ zu scheitern und so beschafft sich „Chris“ im Alleingang den Ausweis von „Philip“ (Jörn Schlönvoigt, 32). Was er mit dem Ausweis wohl vorhat?

„Paul“ (Niklas Osterloh, 30) hat keine Zeit mit „Nihat“ (Timur Ülkers, 29) Partymöbel zu bauen und auch „Tuner“ (Thomas Drechsel, 31) hält „Nihat“ für einen Angeber. Ist der neue Auftrag damit erledigt?

Das könnt ihr heute um 19.40 Uhr auf RTL bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ herausfinden.