GZSZ-Stars früher und heute 

Wolfgang Bahro im Jahr 1994
22. Dezember 2019 - 21:04 Uhr / Antonia Erdtmann

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ läuft seit 1992 im deutschen TV und hat einige Schauspieler, die schon seit langer Zeit dabei sind. Wir zeigen euch, wie die GZSZ-Stars früher aussahen.

Die beliebte Vorabend-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ unterhält die deutschen Fans seit Jahrzehnten mit spannenden Geschichten rund um die Charaktere. Einige Darsteller sind schon seit etlichen Jahren dabei. Doch wie sahen die GZSZ-Stars zu ihren Anfangszeiten in der Serie aus?

Diese GZSZ-Stars sind am längsten dabei

Am längsten mit dabei ist Wolfang Bahro als „Jo Gerner“. Er ist seit 1993 Teil des GZSZ-Casts. Optisch hat sich der Darsteller über all die Jahre kaum verändert. Heute kann man sich die Serie ohne den zwielichtigen und inzwischen ergrauten Rechtsanwalt gar nicht mehr vorstellen.

Wolfgang Bahro ist seit 25 Jahren bei GZSZ dabei

Seit den Neunzigern ist auch Daniel Fehlow zu sehen, der „Leon Moreno“ verkörpert. Über die Jahre hat sich der Schönling ganz schön verändert. Zwischenzeitlich zeigte er sich sogar mit blondierten Haaren. Heute trägt der Mittvierziger deutlich mehr Bart, ist aber immer noch derselbe berüchtigte Frauenschwarm wie damals.

Die GZSZ-Stars der 2000er 

Seit Anfang der 2000er ist „John Bachmann“ am GZSZ-Kiez. Sein Darsteller Felix von Jascheroff hat sich seitdem nicht nur einmal optisch krass verändert. Vor allem frisurtechnisch machte der Schauspieler jeden Trend mit. Von ultrakurz bis hin zu langen zusammengebundenen Haaren war schon alles dabei.

Kurz nach Daniel Fehlow und Felix von Jascheroff kam Ulrike Frank zum GZSZ-Cast. Optisch hat sich „Katrin Flemming“ in den letzten Jahren nicht viel verändert. Sie hat immer noch eine braune Mähne, allerdings trägt sie ihre Haare inzwischen länger und weniger stufig.

GZSZ: Anne Menden seit 2004 dabei 

Anne Menden, die in GZSZ die „Emily“ verkörpert, hat sich seit ihrem Start im Jahr 2004 ganz schön verändert. Zu ihrer Anfangszeit wirkte die Schauspielerin noch wie ein Teenie, trug brave Kleidung und schminkte sich kaum.

Heute ist „Emily“ eine junge Frau, die ihre Weiblichkeit gerne zum Ausdruck bringt. Auch frisurentechnisch experimentierte sie über die Jahre gern – egal ob heller, dunkler oder mit auffälligen Strähnchen – die Schauspielerin machte jeden Trend mit.